Allergie

5 hilfreiche Tipps für Kontaktlinsenträger in der Pollensaison

Die Pollensaison ist im vollen Gange! Ein Graus für geplagte Allergiker, besonders für jene, die Kontaktlinsen tragen. Diese 5 Maßnahmen können helfen.

  • Drucken
Kontaktlinsen Pollen
mattjeacock / iStock

Trockene Heizungsluft, klirrende Kälte – all das wünscht sich so mancher Allergiker wieder herbei, wenn der Frühling kommt. Sobald ab Ende Jänner Erle, Hasel und Esche zu blühen beginnen, sind sie für die Pollenallergie von ca. 20 bis 25% der Österreicher verantwortlich.

Zu den Symptomen der Pollenallergie zählen:

Kontaktlinsenträger haben mit besonderen Herausforderungen zu kämpfen, betont Markus Gschweidl, Bundesinnungsmeister der Augenoptiker/Optometristen in einer Presseaussendung. Doch auf die optische Sehhilfe verzichten müssten Allergiker deshalb nicht.

Mehr dazu: 6 Tipps bei Heuschnupfen

Kontaktlinsen und Heuschnupfen?

Speziell Kontaktlinsenträger leiden unter den Symptomen, den der Pollenflug verursacht. Sammelt sich der Pollenstaub unter der Haftschale, führt dies zu unerträglichem Juckreiz sowie zu Schwellungen und Rötungen der Augen.

Die Bundesinnung der Augenoptiker empfiehlt fünf hilfreiche Maßnahmen, die Allergikern das Tragen von Kontaktlinsen trotz Pollen erträglicher machen sollen.

5 Tipps für Kontaktlinsenträger während der Pollensaison:

  • Hände weg von den Augen: Generell haben ungewaschene Hände im Gesicht und an den Augen nichts zu suchen. Noch weniger, wenn gerade Pollenalarm herrscht. Durch das Reiben gelangen Pollenstaub und Schmutzpartikel in die Augen. Die Folgen sind schmerzhaft.
  • Gründliche Reinigung: Hygiene im Umgang mit "Haftschalen" und eine noch gründlichere Reinigung als sonst, stehen während der Heuschnupfenzeit an der Tagesordnung. Sprich mit deinem Optiker über geeignete Reinigungsmaßnahmen. Achte außerdem darauf, das Behältnis sauber zu halten.
  • Tageslinsen: Wer auf Nummer sicher gehen möchte, steigt während der Pollensaison auf Tageslinsen um. Sie werden täglich frisch aus der Packung genommen und sind daher frei von Pollenstaub. Bei der Frage, ob weiche oder harte Kontaktlinsen besser geeignet sind, wenn die Pollen ihr Unwesen treiben, scheiden sich die Geister. Experimentiere!
  • Zwinkern: Blinzle öfters, um den Tränenfluss anzuregen und die Augen feucht zu halten. Denn trocknen die Augen aus, verschlimmert sich die Lage. Denke besonders während der Bildschirmarbeit oder dem Blick auf das Smartphone daran, öfters die Augen zusammen zu kneifen. Auch Augentropfen, die sich für Kontaktlinsen eignen, können das Auge unterstützen.
  • Sonnenbrille: Das Tragen der Sonnenbrille hilft, die Pollen von den Augen fernzuhalten. Reinige die Brille mehrmals täglich, um den Pollenstaub zu entfernen.

Mehr dazu erfährst du in unserem Video: 

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.