Health News

Hochziehen vor Schnäuzen: Bei Schnupfen richtig verhalten

Hochziehen gehört nicht gerade zur guten Etikette, ist aber der Gesundheit zuträglicher als das feste Schnäuzen in ein Taschentuch. Warum das so ist, lesen Sie hier.

  • Drucken
Hochziehen ist gesünder als schnäuzen
VioletaStoimenova / iStock

Den meisten Kindern wird von Anfang an eingebläut, dass bei laufender Nase ein Taschentuch benutzt werden muss. Hochziehen gehört sich nicht und ist ekelig. Zu heftiges Schnäuzen sollte aber dringend unterlassen werden. Vor allem wenn die verstopfte Nase von einem viralen Infekt stammt.

Mehr dazu: Erkältung: Bakteriell oder viral?

Verbreitung der Viren durch Schnäuzen

Auch wenn mancher nun die Nase rümpfen mag:

  • Ärzte empfehlen bei einer Erkältung den "Rotz" hochzuziehen anstatt ihn in ein Taschentuch zu blasen.
  • Dadurch kann Sekret aus der Nase (und damit die Viren) in die Nebenhöhlen gelangen und dort zu Entzündungen führen.

In anderen Kulturen, zum Beispiel in China, ist Hochziehen übrigens gesellschaftlich akzeptiert. Im Gegensatz zu europäischen Gepflogenheiten empfinden die Chinesen gezückte Taschentücher und deren Einsatz seltsam bis ekelerregend.

Mehr dazu: Richtig verhalten bei einer Erkältung

Langwierige Nasennebenhöhlenentzündung

Werden die Krankheitserreger in die Nebenhöhlen gepresst, kann eine schmerzhafte und langwierige Infektion (chronische Sinusitis) entstehen. Sind die Keime nämlich einmal dorthin gelangt, ist es oft sehr mühselig, sie wieder loszuwerden. Da die Erkrankung meist von Viren und nicht von Bakterien verursacht wird, sind Antibiotika nutzlos.

Eine akute Sinusitis heilt vielfach ohne Komplikationen aus, therapiert wird sie mit:

  • Nasenspray
  • Dampfinhalationen
  • schleimlösenden Medikamenten

Bei chronischer Sinusitis können entzündnungshemmende Sprays mit Kortison die Infektion lindern. Manchmal brauchen Betroffene aber eine OP, um die Nebenhöhlen wieder freizulegen. Im schlimmsten Fall kann sich die Infektion nämlich in Richtung Augen und Gehirn ausbreiten. Daher ist ein operativer Eingriff teils unumgänglich.

Mehr dazu: 5 Schritte: Schön trotz Erkältung

Wie schnäuze ich mich richtig?

Da Hochziehen nicht immer eine Option und auch nicht immer angenehm ist, müssen wir uns einfach ab und zu schnäuzen. Beachten Sie dabei einfach folgende Regeln:

  • Immer nur ein Nasenloch "durchblasen", das andere zuhalten.
  • Stets sanft schnäuzen, ohne Druck (nicht tröten).
  • Nach dem Schnäuzen immer die Hände waschen, um die Mitmenschen vor einer Ansteckung zu schützen.

Mehr dazu: Was tun bei Nasenbluten?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.