Body

Wiederholungsniesen: Deswegen niest du öfters hintereinander

Schnell das Taschentuch raus, doch gleich folgt der nächste, denn ein Niesen kommt selten allein. Aber wie kommt es zum "Wiederholungsniesen"?

  • Drucken
Charday-Penn

Ein Nieser gefolgt von einem anderen und dann nochmal drei weitere. Irgendwann einmal reicht es mit dem "Gesundheit" sagen, aber man kann es Dauer-Niesern nicht übel nehmen. Schließlich erledigt die Nase nur ihren Job indem sie versucht kleine Störenfriede loszuwerden. Wenn das Ganze nicht mit einem einzigen "Hatschi" klappt, folgen eben ein oder zwei weitere. Was genau dahinter steckt und wie es überhaupt zum niesen kommt erklären wir dir hier!

Mehr dazu: Warum schließen wir beim Niesen unsere Augen?

Wieso niesen wir?

Allergiker trifft es am Schlimmsten, doch auch alle, die sich erkälten müssen mit häufigem Niesen rechnen. Das kribbelnde Gefühl baut sich in deinen Nasenlöchern auf – Wenn es plötzlich verschwindet bist du genervt, doch wenn nach dem ersten Nieser gleich mehrere folgen wird es für dich in der Öffentlichkeit gleich ein wenig peinlich. Dabei will deine Nase doch nur Fremdkörper hinausbefördern, bevor diese in deine Lunge geraten. Vor Rauch, Luftverschmutzung, Schimmel und vor allem Staub ist keiner sicher. So kommt nämlich dein Niesen zustande:

  • Deine Nasenschleimhaut ist gereizt und sendet diese Information sofort an dein Gehirn.
  • In Windeseile wird ein starkes Ausatmen durch die Nase aktiviert und dein Körper verhindert somit, dass Bösewichte dein Atemsystem bevölkern.
  • Die Taktik wird dann wiederholt bis die Atemwege endlich von Bakterien, Pollen und dergleichen befreit sind.

Mehr dazu: 4 Tipps, wie Allergiker auch in der Pollensaison sicher Autofahren

Bist du ein "Wiederholungsnieser"?

Manchmal genügt es nicht ein einziges Mal zu niesen. Forscher gehen davon aus, dass der erste Nieser für die Lockerung von Fremdkörpern zuständig ist. Diese werden von der Schleimhaut mehr oder weniger abgerissen. Wenn sie nicht mit einem Atemzug herausbefördert werden können, dann muss eben ein Zweiter her. Wenn Bakterien & Co jedoch wieder am Ausgang "hängen bleiben" folgt ein dritter Nieser, der letztendlich die miesen Partikel nach außen befördert. Was du aber keines Falls machen solltest ist deinen Nieser zu unterdrücken. Da sollte es dir völlig egal sein wie laut oder nervig deine Luftausstöße für andere Personen sein könnte. Wenn dein Luftdruck nicht entweicht könnte das schwerwiegende Folgen auf dein Ohr haben bzw. am Trommelfell. Wer also seinen Nieser laufen lässt lebt viel gesünder. Also schnell umdrehen, Armbeuge zu deiner Nase und deinem Mund richten und kräftig ausatmen!

Mehr dazu: Ist unterdrücktes Niesen gefährlich?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.