Body

Zahnpasta für die Vagina? Von diesem Body-Trend sollten Sie die Finger lassen

Ärzte warnen: Zahnpasta hat in der Vagina nichts verloren.

  • Drucken
Zahnpasta in der Vagina ist ein gefährlicher Trend
AndreyCherkasov / iStock

Ein gefährlicher Trend macht derzeit die Runde: Immer Frauen und junge Mädchen verwenden Zahnpasta nicht zur Mundhygiene, sondern schmieren sich diese in den Intimbereich – in dem Glauben, Zahnpasta würde die Vagina straffen. Ärzte warnen: Finger weg! Diesen Trend sollte man keinesfalls ausprobieren!

Mehr dazu: "Die Vagina ist nach der Geburt weiter." Stimmt das?

Zahnpasta strafft Vagina nicht

Wie das britische Boulevardblatt "The Sun" berichtet, folgen immer mehr junge Menschen dem fragwürdigen Trend, Zahnpasta in die Vagina zu schmieren. Was sie damit bezwecken wollen:

  • Zahnpasta soll die Vagina straffen.
  • Dadurch soll sich Sex für Männer noch besser anfühlen.
  • Und: Die Vagina soll dann auch frischer duften.

Alles Blödsinn! Dass Ärzte davor warnen, Zahnpasta auch "Down Under" anzuwenden, ist klar. Erstens erzielt die Prozedur keinen der erwünschten Effekte und zweitens ist es auch noch gefährlich. Die Inhaltsstoffe der Zahnpasta sind zu aggressiv für die empfindlichen Schleimhäute im Intimbereich. Die Schleimhäute werden gereizt, Bakterien und Organismen, die das Milieu schützen sollen, werden dadurch zerstört. Nicht vorhandene oder geschwächte Bakterienstämme ebnen wiederum den Weg für Infektionen und Entzündungen, da die Vagina nicht mehr in der Lage ist, sich selbst zu schützen. Auch Schmerzen, verstärkter Ausfluss und sogar Unfruchtbarkeit können Folgen der missbräuchlichen Verwendung von Zahnpasta sein.

Mehr dazu: 6 Fehler, die den Vaginalgeruch beeinflussen

Was statt Zahnpasta helfen kann

Immer mehr junge Mädchen und Frauen sind unzufrieden mit ihrem Intimbereich oder unsicher, auch Schönheitsoperationen nehmen immer mehr zu. Hinzu kommt, dass viele glauben, sich ebenso intensiv um ihre Vagina kümmern zu müssen wie sie es beispielsweise bei der Gesichtspflege tun.

Was können Frauen tun, um "untenrum" fit zu werden?

  • Hygiene: Egal ob Gurke, Zahnpasta oder die vielversprechende Waschlotion für einen regulierten pH-Wert – nichts davon hat in der Vagina etwas zu suchen! Die Vagina reinigt sich selbst, alles andere irritiert sie nur.
  • Training: Haben junge Mädchen oder Frauen das Gefühl, ihre Vagina wäre nicht straff genug, kann ein regelmäßig durchgeführtes Beckenbodentraining oder Kegelübungen helfen. Ein guter Nebeneffekt: Der Orgasmus fühlt sich intensiver an – in erster Linie für sie und dann auch für ihn.

Mehr dazu: Irrer Trend: Designer-Vagina

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.