Ernährung

8 Fatburner aus der Küche: So kriegen Sie Ihr Fett weg

Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen? Klingt zu schön um wahr zu sein. Es gibt sie aber wirklich: Folgende 8 Fatburner sollten Sie kennen.

  • Drucken
Diese Lebensmittel sind Fettburner
ersinkisacik / iStock

Sie möchten das eine oder andere Kilo loswerden, können sich den Vormittags-Snack aber nicht verkneifen? Müssen Sie auch nicht! Wer abnehmen möchte, muss nicht zwangsläufig hungern, sondern einfach zu den richtigen Lebensmitteln greifen. Diese Fatburner-Lebensmittel kurbeln den Stoffwechsel an und unterstützen die Fettverbrennung.

Mehr dazu: 4 Lebensmittel, die nicht satt machen

Das sind die wirksamsten Fettkiller-Lebensmittel

  • Grapefruit: Die Grapefruit gehört zu den Top-Fettkillern. Grapefruitextrakte unterstützen die Magen-Darm-Funktion und führen zu einer besseren Durchblutung, was beim Abnehmen eine wichtige Rolle spielt. Unser Tipp: Essen Sie zum Frühstück eine halbe Grapefruit und Sie werden sich schneller satt fühlen und weniger essen.
  • Schwarzer Pfeffer: In schwarzem Pfeffer steckt jede Menge Piperin. Der Scharfstoff kann die Bildung von Fettzellen blockieren und den Stoffwechsel ankurbeln. Unser Tipp: Bringen Sie mehr Schärfe in Ihr Essen und regen Sie damit die Fettverbrennung auf ganz natürliche Weise an.
  • Zimt: Eine Prise Zimtlohnt sich immer! Das Gewürz enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die den Blutzuckerspiegel senken und dadurch die Fettverbrennung ankurbeln. Um die Fatburner-Wirkung zu erreichen, müssen Sie täglich ein Gramm Zimt essen, das ist etwa ein halber Teelöffel voll. Unser Tipp: Eine Prise Zimt schmeckt in Kaffee, Tee, Porridge, Joghurt uvm.
  • Eier: Eier sind proteinreich. Sie enthalten alle Eiweißbestandteile, die der Körper für eine optimale Versorgung benötigt. Eier liefern außerdem jede Menge der gesunden ungesättigten Fettsäuren. Sie beschleunigen den Fettabbau und erhöhen den Energieverbrauch des Körpers. Unser Tipp: Ein Ei zum Frühstück und Sie sind schneller satt und essen später automatisch weniger.

Mehr dazu: Welcher Körperfettanteil ist ideal?

Nüsse & Obst als Fettverbrenner

  • Äpfel: Äpfel enthalten viele Ballaststoffe, die den Darm in Schwung bringen und ihn bei seiner Arbeit unterstützen. Das enthaltene Vitamin C strafft außerdem das Bindegewebe. Unser Tipp: Äpfel sind der ideale Snack, wenn Sie der kleine Hunger packt.
  • Grüner Tee: Zahlreiche Studien zeigen positive Effekte von Grüntee auf den Stoffwechsel. Unser Tipp: Mit frisch gepresster Zitrone schmeckt der Grüne Tee noch besser und liefert eine ordentliche Portion Vitamin C. Vielleicht probieren Sie auch einmal den viel gelobten Matcha?
  • Heidelbeeren: Heidelbeeren sind lecker, haben wenige Kalorien und enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Mit nur 43 Kalorien pro 100 Gramm sind Heidelbeeren sehr figurfreundlich und können dank ihrer enthaltenen Polyphenole die Bildung von neuen Fettzellen reduzieren. Unser Tipp: Eine Handvoll Heidelbeeren im Joghurt oder pur als Snack zwischendurch genießen. Im Winter können Sie auf selbstgemachte Marmelade (mit wenig Zucker!) oder gefrorene Beeren zurückgreifen.
  • Mandeln: Mandeln haben zwar nicht gerade wenige Kalorien, sind aber sehr gesund und machen lange satt. Unser Tipp: Zwischendurch ein paar Mandeln knabbern. Eine Handvoll reicht.

Mehr dazu: Warum Sie mehr Walnüsse essen sollten: 7 Gründe

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.