Ernährung

Warum Dariadaria keinen Alkohol mehr trinkt

Die bekannte Bloggerin Daridaria trinkt seit einiger Zeit keinen Alkohol mehr. Daran nehmen wir uns gerne ein Beispiel.

  • Drucken
Bloggerin verzichtet auf Alkohol
BrianAJackson / iStock

Wie, Sie kennen Dariadaria nicht? Dann dürfen wir Ihnen die junge Dame kurz vorstellen: Einst Beauty-Bloggerin, die sich kaum von der Masse an Influencern abgehoben hat, ist sie heute eine (und das ist positiv gemeint) echte Öko-Tante, die mit Ihren Followern hauptsächlich über einen umweltfreundlichen Lebensstil, Yoga, einen respektvollen Umgang mit Mitmenschen und sich selbst, Gleichberechtigung, Tierschutz und Veganismus spricht. Anstatt seelenloser Produkt-Reviews produziert sie heute faire Mode und den Podcast "A Mindful Mess", in dem sie über das spricht, was sie gerade beschäftigt. Mal auf Deutsch, mal auf Englisch.

In einer der letzten Podcast-Episoden erklärt Madeleine Alizadeh (so heißt Dariadaria eigentlich), warum sie schon seit längerem auf Bier, Wein und andere alkoholische Getränke verzichtet. Als Gesundheitsseite interessiert uns das, und ihre Argumentation gegen Booze wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Vielleicht trinken Sie dann auch eine Zeit lang nix?

Mehr dazu: Allergisch auf Alkohol?

Warum kein Alkohol?

Gut, wir wissen, dass vor allem übermäßiger Alkoholkonsum schlecht für die Gesundheit ist. Die Leber leidet, das Krebsrisiko steigt und von Alk in der Schwangerschaft brauchen wir erst gar nicht sprechen…

Aber was genau bewegt Dariadaria zum dauerhaften Verzicht?

In ihrem Podcast sagt sie, dass sie nie übermäßig getrunken hat, aber wohl Phasen hatte, in denen es auch mal mehr war. Im Schnitt gibt sie an, ein- bis zweimal wöchentlich ein alkoholisches Getränk konsumiert zu haben. Kurz vor dem Entschluss zur Alkoholabstinenz hatte sich allerdings ein Verhalten manifestiert, dass sie selbst als besorgniserregend empfand:

  • Sie trank abends nach der Arbeit etwas.
  • Sie genehmigte sich ab und zu ein Glas, um sich zu entspannen.
  • Partys und Gelegenheiten zum Anstoßen häuften sich.

Warum muss ich zum Runterkommen trinken?

Diese Frage stellte sich die die junge Frau, auch, warum wir eigentlich Alkohol brauchen, um etwas Erfreuliches zu feiern. Sie begann ihr eigenes Trinkverhalten zu beobachten und zu hinterfragen. Eine ihrer Feststellungen: Kurzfristig hat ein Weinglas tatsächlich einen entspannenden Effekt, die langfristigen Auswirkungen sind allerdings negativ. Am nächsten Tag spürte sie den Alkohol, auch wenn es nur ein einziges Glas war. Sie fühlte eine "unterbrochene Verbindung" zu ihrem Körper, als hochsensible Person spürt sie sich ohne alkoholischen Einfluss    eigentlich immer sehr intensiv.

Symptome durch regelmäßiges Trinken

Außerdem löste Alkohol diese Beschwerden bei Dariadaria aus, die so mancher sicher wiedererkennt, wenn er an die letzte durchzechte Partynacht denkt:

Die Reue folgt auf den Fuß

Zwar sagt sie, dass sie nie Blackouts durch Alkohol erfahren hat, das Trinken verleitete sie aber zu risikoreicherem Verhalten, sie flirtete mehr und neigte dazu, besonders lange auszugehen. Kommt Ihnen bekannt vor?

Zur Motivation und der Dokumentation Ihres "Entzugs" nutzt Daridaria die App "I am Sober", die die Tage ohne Suchtmittel zählt. Zur Zeit möchte sie komplett auf Alkohol verzichten, in Zukunft aber trotzdem das eine oder andere Glas Wein genießen.

Mehr dazu: Was passiert, wenn Sie keinen Alkohol mehr trinken

Was verändert sich durch den Verzicht auf Alkohol?

Daridaria berichtet von diesen Dingen, die sie an sich beobachten konnte, seit sie keinen Alkohol mehr zu sich nimmt:

  • Schönere Haut: kleinere Poren, weniger Pickel
  • Immunsystem: seltener krank
  • Stimmung: ausgeglichenere Psyche

Klingt gut, finden Sie nicht? Vielleicht lassen Sie sich von der Influencerin ein bisschen "influencen" und verzichten für eine Zeit auf kleine und große Räusche. Ihre Gesundheit wird es Ihnen auf jeden Fall danken.

Mehr dazu: So gefährlich ist Alkohol

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.