Ernährung

Abnehmen: Mit der DASH-Diät den Blutdruck senken

Haben Sie Diäten satt und möchten nicht mehr dafür hungern? Dann sollten Sie die DASH-Diät probieren, denn die ist nicht nur effektiv, sondern auch gesund!

  • Drucken
Mit der DASH-Diät können Sie gesund abnehmen und sogar Ihren Blutdruck senken.
Xsandra / iStock

Andauernd kommen uns Crash-Diäten oder "Fett-weg"-Wunder unter, die uns schnelle Gewichtsreduktion und unrealistische Körpermaße versprechen. Der Jo-Jo-Effekt lässt nach diesen Abnehmkuren leider nicht lange auf sich warten und der Frust mit den überschüssigen Kilos geht von vorne los. Jetzt gibt es jedoch eine neue Art effektiv und vor allem gesund abzunehmen: Die DASH-Diät.

Mehr dazu: Shred-Diät: In 6 Wochen zwei Kleidergrößen weniger?

Was bedeutet DASH?

Unter der Abkürzung DASH versteht man "Dietary Approaches to Stop Hypertension". Grob übersetzt, bedeutet das also: Ein diätischer Ansatz zum Stopp von Bluthochdruck.

  • Im Zuge der Arbeit mit Bluthochdruck-Patienten, entdeckten die Ärzte, dass sich eine diätische Kost positiv auf den Blutdruck der Betroffenen auswirkt. Dadurch ist die DASH-Diät entstanden.
  • Doch nicht nur Betroffene, auch Mediziner sind von der DASH-Diät überzeugt. Das Nachrichtenmagazin "U.S. News & World Report" kürte die DASH-Diät zum siebten Mal in Folge zur "Besten Ernährungsmethode".
  • Der Grund dafür: Auf dem DASH-Ernährungsplan stehen viel Obst und Gemüse. Auf salzhaltige oder cholesterinreiche Lebensmittel wird verzichtet. Das Salz wird auch beim Kochen durch Kräuter und Gewürze ersetzt.
  • Wer blutdrucksteigernde Lebensmittel weglässt, verliert demnach schneller Gewicht. Deshalb ist unter der DASH-Diät eher eine Ernährungsumstellung, anstatt einer Abnehmkur zu verstehen.

Mehr dazu: Buddha-Diät: Schlemmen für die Traumfigur

Welche Regeln sind zu beachten?

Wird DASH richtig befolgt, dann können Sie bis zu zwei Kilo pro Woche abnehmen. Dafür müssen Sie auf Fertiggerichte, Salz, fettiges Fleisch, Süßigkeiten und Alkohol verzichten, beziehungsweise diese Lebensmittelgruppen stark reduzieren.

  • Gemüse und Obst: Fünfmal täglich sollten Sie Obst und Gemüse essen. Das ist Pflicht!
  • Proteine: Pflanzliches Eiweiß aus Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen sollten Sie täglich zu sich nehmen. Dabei sind vier bis fünf Portionen zu 40 Gramm erlaubt.
  • Milchprodukte: Zwei bis drei Portionen am Tag dürfen Milch, Butter und Co konsumiert werden. Eine Portion entspricht einem Becher Joghurt oder 200 Millilitern Milch.
  • Fleisch: Prinzipiell ist Fleisch nicht verboten. Jedoch sollten Sie darauf achten, mageres Fleisch zu essen. Maximal zwei Portionen zu je 80 bis 100 Gramm täglich sind erlaubt.
  • Fette: Pro Tag dürfen Sie zwei bis drei Portionen hochwertige Öle (Oliven-, Raps-, Nussöle) mit Omega-3-Fettsäuren und ungesättigten Fettsäuren essen. Eine Portion entspricht dabei einem Teelöffel.
  • Süßigkeiten: Fünfmal pro Woche dürfen Sie sich Limonaden oder Naschereien gönnen. Hierbei sollten aber nur kleine Portionen gegessen werden. Eine Portion entspricht dabei etwa einem Esslöffel Zucker oder 200 Milliliter Limonade.

Die empfohlene Kalorienzufuhr pro Tag beträgt 2000 kcal, wenn Sie jedoch effektiv abnehmen möchten, dann sollten Sie die Zufuhr auf 1500 kcal reduzieren.

Mehr dazu: Wie zu wenig Schlaf auf Ihr Gewicht wirkt

Wie gesund ist DASH?

Die ersten Tage werden für Sie relativ schwer sein, da Sie sich bestimmt müde und schlapp fühlen werden. Grund dafür sind die gewohnten Fette und Energielieferanten, die in dieser Zeit fehlen.

  • Hören Sie während der Diät gezielt auf Ihren Körper und gönnen Sie ihm in der Anfangsphase regelmäßige Ruhepausen und viel Schlaf.
  • Prinzipiell gibt es keine vorgegebene Dauer wie lange die DASH-Diät durchgeführt werden soll. Da eine gesunde Lebensweise empfohlen wird, können Sie die Regeln der DASH-Diät auch auf längere Zeit befolgen.

Mehr dazu: Diät und Abnehmen: 7 Mythen im Check

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.