Ernährung

Darf ich das essen? FODMAP-Lebensmittel im Überblick

Wer unter dem Reizdarmsyndrom leidet, muss mit unangenehmen Folgen leben. Ein auf die FODMAP-Diät abgestimmter Ernährungsplan kann helfen.

  • Drucken
Wer unter dem Reizdarmsyndrom leidet, sollte seinem Darm Gutes tun und auf die FODMAP-Ernährung setzen.
Rimma_Bondarenko / iStock

Wer unter dem Reizdarmsyndrom leidet, sollte seinem Darm Gutes tun und auf die FODMAP-Ernährung setzen. Lebensmittel, die Zucker wie Fruktose, Sorbit oder Laktose enthalten, können bei den Betroffenen folgende Symptome hervorrufen:

Hier kann eine FODMAP-Diät (Fermentable Oligosaccharide, Disaccharide und Monosaccharide and Polyole) helfen.

Mehr dazu: Die Low-FODMAP-Diät gegen Verdauungsprobleme

FODMAP-Lebensmittel: Was ist (nicht) erlaubt?

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Auflistung von Lebensmitteln, die für eine FODMAP-Diät geeignet sind und von welchen Sie lieber die Finger lassen sollten.

LebensmittelDarf ich essen (niedriger FODMAP-Gehalt)Darf ich nicht essen (hoher FODMAP-Gehalt)
ObstAnanasApfel
Avocado (weniger als 20 g)Avocado (mehr als 20 g)
Banane (noch grün)Banane (sehr reif)
Cantaloup-MeloneBirne
ErdbeerenBrombeere
Grapefruit (Hälfte)Dattel
HeidelbeereJohannisbeere
HimbeereKirsche
KiwiMango
Limette, ZitronePfirsich
MandarineRosine
OrangeWassermelone
PassionsfruchtZwetschke
Preiselbeeren
Weintraube

Mehr dazu: Ist Industriebrot ungesund?

Finger weg von Kohl & Linsen

LebensmittelDarf ich essen (niedriger FODMAP-Gehalt)Darf ich nicht essen (hoher FODMAP-Gehalt)
GemüseBrokkoliArtischocke
Butternusskürbis, Hokkaido-KürbisErbsen
ChiliFrühlingszwiebel, Lauch (weiß)
FenchelBohnen
Frühlingszwiebel, Lauch (grün)Karfiol
GurkeKnoblauch
IngwerKohl
KartoffelLinsen
KarottePaprika
KohlrabiPilze
MaisRote Rüben
MelanzaniSojabohnen
OlivenSpargel
Pak ChoiZuckerschoten
PastinakeZwiebel
Petersilie
Radieschen
Rucola
Schnittlauch
Spinat
Süßkartoffel
Tomate
Zucchini

Mehr dazu: 7 Gründe für eine gestörte Verdauung

Mais & Polenta für einen glücklichen Darm

LebensmittelDarf ich essen (niedriger FODMAP-Gehalt)Darf ich nicht essen (hoher FODMAP-Gehalt)
GetreideAmaranthCouscous
BuchweizenGerste
DinkelGries
HaferRoggen
MaisWeizenprodukte
Hirse
Polenta
Quinoa
Reis
Glutenfrei (Pasta, Brot, …)

Mehr dazu: Ist Weißbrot gesünder als gedacht?

Bei Milchprodukten sollten Sie beachten:

LebensmittelDarf ich essen (niedriger FODMAP-Gehalt)Darf ich nicht essen (hoher FODMAP-Gehalt)
MilchprodukteLaktosefreie MilchprodukteButtermilch
BrieFrischkäse
CamembertJoghurt
CheddarEis
FetaSauerrahm
HüttenkäseSchlagobers
MozzarellaSchokolade
ParmesanKuhmilch

Mehr dazu: Food Guide: Verzichten Kanadier bald auf Milchprodukte?

Bier & Ketchup sind Tabu

LebensmittelDarf ich essen (niedriger FODMAP-Gehalt)Darf ich nicht essen (hoher FODMAP-Gehalt)
SonstigesHasel-, Wal-, Erdnüsse, Mandeln (kleine Mengen)Cashew-Nüsse, Pistazien
Alkohol (Gin, Vodka, Bier, Wein)Alkohol (Weizenbier, Sekt, Wein, Rum, Likör)
EierWurstwaren
FischKetchup
FleischHonig, Agavesirup
AhornsirupFischkonserven
Salatdressing auf Öl- und EssigbasisKnoblauchpulver
diverse GewürzeZwiebelpulver
Salz
Senf

Hinweis: Die Liste der Lebensmittel ist nicht vollständig. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich. Tasten Sie sich im Zweifel vorsichtig an jene Menge heran, die Ihnen gut tut.

Mehr dazu: Low-FODMAP bei Reizdarm

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.