Ernährung

7 gesunde Snack-Alternativen zum Knabbern

Ein TV-Abend ohne Knabbereien? Langweilig. Wir stellen Ihnen leckere Alternativen zu Chips & Co. vor, bei denen Sie auch garantiert kein schlechtes Gewissen haben müssen.

  • Drucken
Ein TV-Abend ohne Knabbereien? Langweilig.
Mukhina1 / iStock

Sie sitzen gelangweilt vor Ihrem Fernseher und haben plötzlich enorme Lust auf Chips, Gummibärchen und Co. Doch Halt! Hier sollten Sie nicht zu diesen Dickmachern greifen, sondern unsere gesunden Snack-Alternativen zur Hand nehmen. Die schmecken sogar fast besser als Chips!

Mehr dazu: Snackification ist der neue Foodtrend

7 gesunde Snack-Alternativen

  • Popcorn: Wer Lust auf einen herzhaften Snack hat, sollte zu Popcorn greifen. 50 g Popcorn kommen auf 184 kcal und es enthält viele Antioxidantien, die den Körper vor Schadstoffen schützen. Popcorn sollte übrigens unbedingt selbst zubereitet werden, denn das Mikrowellenpopcorn enthält künstliche Geschmacksverstärker, Aromen und Transfette.
  • Salzstangen: Auch Salzstangerl sind eine gute Alternative, wenn man Gusto auf Knabbereien hat. Immerhin enthalten 100 g nur 0,5 g Fett. Und wer etwas Salz herunterkratzt, ist noch einmal mehr auf der gesunden Seite.
  • Beeren: Heidelbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Cranberrys – stellen Sie sich ein buntes Potpourri aus verschiedenen Beeren zusammen. Beeren sind reich an Vitaminen, Antioxidantien, Kalium, Folsäure und Heidelbeeren sind z.B. voll von Polyphenolen, die wiederum ein gutes Anti-Aging-Mittel sind.
  • Lakritze: Über die Beliebtheit der Süßholzwurzel-Nascherei lässt sich streiten, aber Fakt ist: Lakritze hat eine krampflösende Wirkungen (z.B. bei Menstruationsbeschwerden) und soll Verdauungsstörungen wieder ins Lot bringen. Wer allerdings unter Bluthochdruck leidet, sollte lieber die Finger davon lassen. 50 g Lakritze haben ungefähr 160 kcal.

Mehr dazu: Wie essen gesundheitsbewusste Menschen?

Schokolade & Gemüse

  • Dunkle Schokolade: Schokojunkies müssen nicht auf die Lieblingsnascherei verzichten, doch gilt: Je höher der Kakaoanteil, desto besser. 50 g Bitterschokolade enthalten nämlich nur 250 kcal – 50 g Milchschokolade enthalten im Vergleich immerhin fast 540 kcal. Ein hoher Kakaogehalt schmeichelt nicht nur der Figur, sondern ist auch gut für das Herz-Kreislauf-System.
  • Gemüsesticks: Bereiten Sie Gemüsesticks aus Karotten, Sellerie, Kohlrabi, Gurke, Radieschen oder Paprika zu und servieren Sie dazu einen Joghurt-Schnittlauch-Dip – und fertig ist der leichte, kalorienarme und gesunde Snack.
  • Oliven: Haben Sie Lust auf etwas Schmackhaftes? Dann sind Oliven vielleicht eine Option. Sie enthalten zwar viel Fett (grüne Oliven weniger als schwarze Oliven), dafür aber wertvolle ungesättigte Fettsäuren. Oliven sind gut für den Stoffwechsel, die Verdauung, senken den Blutdruck und Cholesterinspiegel und haben außerdem eine schmeichelnde Wirkung auf Haut und Teint.

Mehr dazu: Kalorienfalle Snacks

letztes Update:

2 Kommentare

  • Isabella Denholm sagt:

    Bitte verbessern / pruefen Sie Ihre Kommentare — habe (leider) einige Tippfehler entdeckt ….

    Unter: 'Knabbern erlaubt':
    So ungesund ist Zucker …..
    …. In Oel geschenkte C. ….. (?)
    …. Dasz Zucker etwas Besonderes ist ….. (?)

    • Julia Wild sagt:

      Liebe Frau Denholm,

      danke für Ihre Anmerkung! Wir konnten die von Ihnen angegebenen Tippfehler im obigen Text "Knabbern erlaubt" nicht finden. Da wir natürlich um die Bereinigung dieser bemüht sind, würde ich mich freuen, falls Sie nochmals genau angeben könnten, wo Sie die Fehler gefunden haben.

      Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.