Ernährung

Milch verschleimt: Mythos oder Realität

Insbesondere bei Erkältungskrankheiten sollte auf Milchprodukte verzichtet werden, da sie die Atemwege verschleime und zur Verschlimmerung der Symptome beitrage. Richtig oder falsch?

  • Drucken
Milch verschleimt - Mythos?
naturalbox / iStock

Gerade in der Erkältungszeit wird die vermeintliche "verschleimende" Wirkung von Milch immer wieder zum Thema. Während die einen überzeugt davon sind, dass Milchprodukte die typischen Erkältungssymptome noch verschlimmern, halten die anderen diese Theorie schlichtweg für Unsinn.

Mehr dazu: Wie gesund ist Milch wirklich?

Woher kommt die "Verschleimungs-Theorie"?

Der Glaube, dass Milch die Schleimbildung fördert, ist schon ziemlich alt.

Mehr dazu: Die Grundlagen der TCM

Milch-Studie liefert Erkenntnisse

In einer australischen Studie erhielten Testpersonen, die überzeugt davon waren, nach dem Konsum von Kuhmilch eine verstärkte Verschleimung zu verspüren, entweder Kuhmilch oder als Placebo Sojamilch, ohne zu wissen, was sie bekamen.

Statt der Milch teilten sie also nur die Verschleimungstheorie: Bei beiden Gruppen zeigten sich nach wenigen Minuten Symptome wie

  • feuchter Husten
  • verstopfte Nase
  • Schwierigkeiten zu schlucken und
  • das Bedürfnis, sich zu räuspern, unabhängig davon, welche Sorte Milch sie getrunken hatten.

Die Erklärung der Forscher:

  • Der subjektiv empfundene Überzug in der Mundhöhle entsteht durch das Milchfett und wird von manchen Personen wie "Schleim" wahrgenommen.
  • Beim Vermischen von Speichel mit Milch lagern sich die Milchtröpfchen in der Emulsion enger zusammen, vor allem dann, wenn der Fettgehalt hoch ist.
  • Dies könnte die Annahme empfindlicher Personen, dass "Milch verschleimt" bestärken.

Keine einzige Studie jedoch konnte eine tatsächliche, vermehrte Schleimproduktion in den Atemwegen oder im Verdauungstrakt nachweisen: Der Körper produziert nach dem Milchgenuss nicht mehr Schleim als vorher.

Mehr dazu: Placebo-Effekt

Wer sollte Milch besser meiden?

Wer an einer echten Milcheiweißallergie oder an Laktoseintoleranz leidet, sollte Milch und Milchprodukte grundsätzlich meiden, unabhängig davon, ob er verkühlt ist oder nicht. Alle anderen können weiterhin, auch bei Erkältungen, getrost Milch zu sich nehmen.

Mehr dazu: 5 Anzeichen einer Laktoseintoleranz

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.