Ernährung

Mit Kurkuma gesund abnehmen

Kurkuma ist nicht nur ein toller Geschmacksgeber, sondern auch sehr gesund. In dem gelben Gewürz stecken viele Vitamine und Mineralstoffe, die unserem Körper Gutes tun.

  • Drucken
Kurkuma zum Abnehmen
efetova / iStock
  • Der Gelbwurzel wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, die Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich lindern kann.
  • Auch bei der Behandlung von Krebs wird Patienten Kurkuma empfohlen, da das Gewürz das Wachstum von Krebszellen eindämmen kann.
  • Für die Krebs-Prävention reicht ein einfacher Curry-Eintopf jedoch nicht aus: Studien konnten die schützende Wirkung nur bei Menschen belegen, die über einen langen Zeitraum täglich 100 – 200 mg Kurkuma zu sich nahmen.

Mehr dazu: Rosmarin macht schlau

Kurkuma als Diät-Booster

Die Fettverbrennung wird durch den Wirkstoff Curcumin, der in Kurkuma enthalten ist, angekurbelt. Das wirkt sich auch positiv auf Stoffwechselstörungen aus.

Mehr dazu: Abnehmen auf Indisch

Wer also den Wunsch hat abzunehmen, sollte die Finger von Diäten lassen und das Gewürz ganz einfach in den (ausgewogenen) Speiseplan integrieren. Die Vielfalt an Rezepten mit Kurkuma ist nahezu unerschöpflich: Smoothies, Suppen, Pasta & Co gewinnen durch das gelbe Gewürz. Auch dem Porridge kann Kurkuma beigemengt werden und verleiht dem Frühstücksbrei eine goldgelbe Farbe.

Mehr dazu: So gesund sind Overnight-Oats

Wirkt nur mit Pfeffer

Das Curcumin kann vom Körper nur verwertet werden, wenn es in Kombination mit schwarzem Pfeffer aufgenommen wird. Daher nicht auf die Prise Pfeffer vergessen, wenn Sie von der vollen Kurkuma-Wirkung profitieren möchten.

Mehr dazu: Welche Gewürze dürfen Babys essen?

Kurkuma-Latte

Haben Sie genug vom grünen Matcha-Latte? Dann ist das neue Trend-Getränk vielleicht eine willkommene Alternative: Kurkuma-Latte, auch Golden Milk genannt. So wird’s gemacht:

Zutaten:

  • eine Tasse Mandel-, Soja- oder Hafermilch
  • ein Teelöffel Kurkuma-Pulver
  • ein halber Teelöffel geriebener Ingwer
  • eine Prise Pfeffer
  • zum Süßen Honig, Agavendicksaft oder Kokosblütensirup verwenden

Zubereitung:

  • Vermengen Sie alle Zutaten in einem Topf und erwärmen Sie diesen auf dem Herd.
  • Lassen Sie die Milch anschließend 10 Minuten ziehen und schon können Sie den goldigen Kurkuma-Latte genießen.
  • Tipp: Besonders cremig wird Ihre Golden Milk, wenn Sie sie mit einem Milchschäumer zubereiten.

Mehr dazu: Brokkoli im Kaffee?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.