Ernährung

Levante-Küche: 5 Zutaten für den orientalischen Pepp

Orientalische Gerichte sind Soul-Food schlechthin. Diese 5 Zutaten sorgen für das gewisse Etwas.

  • Drucken
5 Zutaten, die jedem Gericht einen orientalischen Pepp verleihen
bhofack2 / iStock

Die orientalische Levante-Küche ist derzeit in aller Munde. Wir lieben die Vielfalt und die Geschmacksexplosionen, die die vielen Gewürze auslösen. Besonders im Winter steigern die herzhaft-würzigen Gerichte unser Wohlbefinden. Wir haben fünf Zutaten ausgewählt, die simplen Gerichten wie einer Gemüsepfanne oder einem Eintopf einen orientalischen Pfiff verleihen.

Mehr dazu: Levante-Küche: So schmeckt 1001 Nacht

5 Schätze aus dem Orient

Dass Kichererbsen, Hummus, Melanzani, Bulgur oder Couscous sowie Tahini typische Levante-Ingredienzien sind, ist den meisten bekannt. Aber welche Zutaten peppen das Gericht außerdem auf? Egal ob als Salat, im Reisgericht oder in der Suppe – hier sind unsere Top 5:

  • Datteln: In mundgerechte Stücke geschnitten, verleihen Datteln dem Gericht eine süßliche Note. Datteln sind gesunde Nervennahrung und Energieträger. Was sie sonst noch können, lesen Sie hier. Bei Rosinen scheiden sich zwar die Geister, aber auch diese schmecken hervorragend dazu.
  • Zimt: Eine Prise Zimt verleiht jedem Gericht einen orientalischen Touch. Hierzulande wird Zimt eher zu Süßspeisen kombiniert, im Orient würzt es Gemüse, Fisch und Fleisch und sorgt für einen exotischen Twist.
  • Grüner Kardamom: Das Gewürz gehört zu den Ingwergewächsen und beruhigt Magen & Darm. Es schmeckt süßlich-schlarf, hat eine zitronige Note und wirkt erfrischend. Im arabischen und asiatischen Raum wird es auch gerne zu Tee oder Kaffee kredenzt.
  • Minze: Minze wirkt ebenso beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt, ihr frischer Geschmack entfaltet sich besonders gut zu Fleisch und Gemüse.
  • Mandeln: Die Mandel ist fettarm, liefert zahlreiche Nährstoffe und wirkt  sättigend und verleiht jedem orientalischen Gericht das knackige Etwas.

Mehr dazu: Snackification ist der neue Foodtrend

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.