Ernährung

Delikatesse unter den Nüssen: Knabbern Sie sich gesund mit Pinienkernen!

Ihr vielseitiger Genuss und die reichlichen Nährstoffe machen die Pinienkerne zu einer wertvollen Kost. Sie sind eine wahre Delikatesse und obendrein auch noch gut für unsere Gesundheit.

  • Drucken
Gesunde Pinienkerne
Julia_Sudnitskaya / iStock

Sie stecken in Ihrem Pesto, eignen sich wunderbar, um Salate zu garnieren und auch in der Spargelzeit dürfen sie nicht fehlen – Pinienkerne zeichnen sich durch ihren unverkennbaren, buttrigen Geschmack aus. Sie stammen aus der mediterranen Küche und sind besonders wertvoll, was Ihre Inhaltsstoffe betrifft. Was hinter den kostbaren Pinienkernen steckt und welche Gerichte sich mit ihnen zaubern lassen, erfahren Sie hier.

Mehr dazu: 5 gesunde Nüsse zum Knabbern

Das Gold unter den Knabbersorten

Die Kerne werden aus den Zapfensamen der Pinie gewonnen und durchlaufen einen zeitaufwendigen Prozess. Bis die delikate Frucht vom Baum durch Handarbeit geerntet werden kann, vergehen rund drei Jahre. Es ist ein mühsames Geschäft, weshalb die Nüsse auch dementsprechend kostspielig sind. Betrachtet man jedoch die Nährstoffe der Pinienkerne, weiß man, warum sich deren Genuss auszahlt:

  • Gutes Fett: Zwar sollten Sie die Kerne nicht im Übermaß verzehren, in vernünftiger Dosis sind die ungesättigten Fettsäuren aber sehr gesund. Außerdem kann es sogar hilfreich sein, die Samen während einer Diät zu verzehren.
  • Muskel- und Nervennahrung: Mit einem Magnesiumwert von circa 251 mg pro 100 Gramm sind sie besonders vorteilhaft für die Funktionen des Nervensystems und der Muskulatur. Außerdem schützen sie mit fast 14 mg Vitamin E unsere Zellen, welche vor allem unter Stress oder bei intensivem Sport anfällig sind.
  • Nährstoffe für Ihr Blut: Pinienkerne fördern durch ihren stolzen Eisenwert die Blutbildung. Mit etwa 5,5 mg pro 100 g sind die Samen besonders für Frauen oder Veganer optimal und beugen Eisenmangel vor.

Mehr dazu: 3 Nüsse gegen Entzündungen

Die wichtigsten Inhaltsstoffe im Überblick:

Nährwerte pro 100 Gramm
Kalorien 673
Magnesium 251 mg
Kohlenhydrate 13 g
Eisen 5,5 mg
Protein 14 g
Fett 68 g
Vitamin C 0,8 mg
Vitamin E 14 mg

Küchentipps für Feinkostliebhaber

Sie können die Samen direkt aus dem Glas oder der Verpackung verspeisen. Wollen Sie das komplette Geschmackserlebnis, empfehlen wir, die Kerne in einer beschichteten Pfanne anzurösten. Verzichten Sie dabei auf Fett und braten Sie die Delikatesse bis zu einer leichten Bräune an – so können sich die Aromen optimal entfalten. Neben herzhaften Speisen der italienischen und orientalischen Küche, können Sie mit Pinienkerne übrigens auch süße Gerichte wie Müslis oder Kuchen aufpeppen.

Pinienkerne für Pesto

Mehr dazu: Zedernkerne – G'sund und g'schmackig

 

Weitere Rezeptideen mit der leckeren Delikatesse:

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.