Ernährung

Raw Till Four: Ist Rohkost bis 4 Uhr nachmittags gut für uns?

Bis 16 Uhr nur Rohkost essen? Welche Gefahren hinter dem Ernährungstrend stecken…

  • Drucken
Raw Till 4 kann gefährlich sein
Muenz / iStock

Bis 16 Uhr nur Rohes essen und damit stark abnehmen – das verspricht die Diät "Raw Till Four".

  • Weil die Ernährung vegan ist und hauptsächlich aus Obst und Gemüse besteht, glauben viele (vorwiegend junge) Menschen, dass Raw Till 4 gesund wäre.
  • Obst und Gemüse werden in großen Mengen gegessen, etwa als Smoothie oder Salat.
  • Gefährlich ist unter anderem, dass Proteinquellen vermieden werden.
  • Mit einer ausgewogenen Ernährung hat Raw Till Four nichts zu tun.

Lesen Sie hier, was hinter dem Ernährungstrend steckt und welche unglaublichen Mengen die Raw-Till-Four-Anhänger zu sich nehmen.

Mehr dazu: 5 Lebensmittel, die Sie nicht roh essen sollten

Raw Till 4: Viel Obst soll satt machen

Auf den ersten Blick klingt der Ernährungsplan gesund. Immerhin ist die Diät vegan, fettarm und vitaminreich. Das Ziel ist ein flacher Bauch, eine schlanke Figur und mehr Lebensqualität.

  • Beim Frühstück und Mittagessen steht nur Rohkost auf dem Speiseplan, also frisches Obst und Gemüse.
  • Pro Mahlzeit sind etwa 1.000 Kilokalorien erlaubt. Da Obst und Gemüse kalorienarm sind, muss extrem viel davon gegessen werden.
  • Nach 16 Uhr darf eine warme, gekochte Mahlzeit gegessen werden – etwas Rohes ist dann tabu.
  • Die abendliche Mahlzeit soll Kohlenhydrate in Form von Quinoa, Reis oder Erdäpfeln enthalten sowie gedämpftes Gemüse.

Weil Kichererbsen und andere Hülsenfrüchte wie Linsen oder Bohnen blähen können, sind sie nicht erlaubt, obwohl sie wertvolle Nährstoffe enthalten.

Mehr dazu: Raw Food Diet

Warum Sie die Finger von Raw Till 4 lassen sollten

Instagram und YouTube sind voll von Bildern und Videos, auf denen Menschen stolz ihre rohen Mahlzeiten präsentieren. Was auffällig ist: Oft handelt es sich dabei um sogenannte "Monomeals". Das sind Mahlzeiten, die nur aus einer Zutat bestehen, also nur aus einer Sorte Obst oder Gemüse. Eine ausgewogene Ernährung sollte immer abwechslungsreich und vielseitig sein; die Einseitigkeit der Monomeals ist hingegen sehr bedenklich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Brown spotted bananas 🍌🙌🏻

Ein von @ thriving_on_fruits geteilter Beitrag am

Zusätzlich verzichten die Anhänger auf Fett. Klar, zu viel Fett macht krank und führt zu Übergewicht, doch braucht der Körper gesunde Fette, um einwandfrei arbeiten zu können. Bei Raw Till Four ist auch das Fett von Nüssen oder Samen unerwünscht.

Im Internet rühmen sich so manche mit den unglaublich großen Mengen, die sie pro Mahlzeit verzehren. Dazu zählen etwa 15 Bananen oder fast vier Kilogramm Orangen. Bananen oder Orangen enthalten zwar viele Vitamine und Nährstoffe, allerdings auch viel Fruchtzucker. Wer dauerhaft so viel Zucker zu sich nimmt, schadet dem Körper und seinen Zähnen. Auch überschreiten diese Massen die allgemein empfohlene Tagesdosis von 5 (gemäßigten) Portionen Obst und Gemüse.

Bedenklich sind zudem die hohen Ballaststoffmengen, die man durch so viel Rohkost zu sich nimmt. Dies kann sich negativ auf die Verdauungsorgane auswirken, zu Magenkrämpfen und Blähungen führen.

Last but not least: Durch den Verzicht auf Fleisch, Eier, Milchprodukte, Tofu oder Nüsse und Samen bleibt die Proteinzufuhr auf der Strecke. Eiweiß ist jedoch für den menschlichen Organismus lebenswichtig.

Wollen Sie langfristig und ohne Jojo-Effekt Gewicht verlieren, ist eine ausgewogene Ernährung mit frischen, gesunden Zutaten und Bewegung immer noch der Königsweg.

Die Australierin Freelee ist das Aushängeschild des Raw-Till-Four-Trends:

Mehr dazu: #bellyonly statt ruhiger Kugel?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.