Ernährung

Skyr: Was kann das isländische Milchprodukt wirklich?

Es ist nicht nur in allen Supermärkten, sondern auch in aller Munde; Skyr! Das cremige Milchprodukt verspricht viel Eiweiß und wenig Fett, doch wie gesund ist Skyr wirklich?

  • Drucken
Skyr kann mit Früchten genossen werden und liefert zusätzlich noch viel Proteine.
Petr Kazilek / iStock

Die isländische Küche übernimmt nun das Innenleben unseres Kühlschranks: Skyr ist der absolute Hit und viele Verbraucher zählen auf das proteinreiche Produkt. Das Milchprodukt gehört zu den traditionellen Grundnahrungsmitteln Islands und soll vor allem mit seinem hohen Eiweißanteil überzeugen. Doch ist der Hype um den Newcomer im Kühlregal wirklich gerechtfertigt?

Mehr dazu: Food Guide: Verzichten Kanadier bald auf Milchprodukte?

Wie wird Skyr hergestellt?

Um cremigen Skyr herzustellen wird fettarme Milch durch ein Ansäuerungsverfahren mit Bakterienkulturen angereichert. Nach dem Ausflocken der Milchproteine, verdicken sich diese und die Mischung wird im Anschluss durch ein Sieb gerührt, um die restliche Molke zu entfernen. Vergleicht man ihn mit heimischen Produkten, kommt er einer cremigeren Version von Magertopfen und Joghurt nahe, da Skyr leicht säuerlich schmeckt. Obwohl Skyr als "besserer Magertopfen" bezeichnet wird, ist er hierzulande eher als Frischkäse bekannt.

Das Milchprodukt überzeugt vor allem mit seinen Nährwerten, denn 100 Gramm Skyr enthalten: 

Vor allem Fitness-Fans sind von Skyr begeistert, denn mit seinem hohem Protein- und Kalziumgehalt hilft es beim effektiven Muskelaufbau. Auch für den Low-Carb-Speiseplan ist das Produkt sehr gut geeignet.

Mehr dazu: Erhöhtes Krebsrisiko durch Milchkonsum?

Gut gegen Heißhungerattacken

Da der isländische Frischkäse ein langes Sättigungsgefühl erzeugt, eignet sich das Milchprodukt auch zum Abnehmen.

  • Eine Studie der University of Missouri zeigte, dass proteinhaltige Snacks, wie beispielsweise Skyr, dazu beitragen, dass Heißhungerattacken vermieden werden.
  • Außerdem nahmen die Probanden der Untersuchung dank der eiweißhaltigen Speisen täglich circa 100 Kilokalorien weniger zu sich.
  • Zusätzlich kann Skyr dabei helfen, die Knochen und das Herz gesund zu halten sowie den Blutzucker zu regulieren.

Am besten genießen Sie den isländischen Frischkäse mit frischen Früchten, wer es etwas süßer möchte, kann einen Löffel Honig beimengen. Skyr eignet sich außerdem auch zum Backen, als Dip für knackiges Gemüse oder Basis für den Frühstückssmoothie.

Mehr dazu: Milch verschleimt: Mythos oder Realität

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.