Foodie

Metabolic Typing: Welchen Stoffwechseltyp hast du?

Unser Essverhalten ist von Mensch zu Mensch absolut unterschiedlich, der Grund dafür liegt meist im Stoffwechsel. Mit Metabolic Typing lässt sich herausfinden welchem Stoffwechsel-Typ man angehört und welche Ernährungsweise sich am besten für dich eignet.

  • Drucken
Metabolix Typing Stoffwechsel Typ
Foxys_forest_manufacture / iStock

Unser Stoffwechsel arbeitet täglich auf Hochtouren: Er verarbeitet die aufgenommenen Nährstoffe und wandelt diese in neue Zellen um. Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett dienen zudem der Energiegewinnung.

Dass jeder Mensch einen eigenen Stoffwechsel-Typ hat, wissen nur die wenigsten. Wer seine Essgewohnheiten jedoch kennt, kann dadurch unter anderem auch sein Gewicht besser kontrollieren. Das sogenannte Metabolic Typing, das vor allem in der Komplementärmedizin bekannt ist, soll dies ermöglichen.

Mehr dazu: Stoffwechsel: Das passiert mit Zucker, Fett & Co

Was ist Metabolic Typing?

Die Lehre der Stoffwechseltypen, auch Metabolic Typing genannt, besagt, dass alle Menschen verschiedene Energiestoffwechsel besitzen. Das heißt, dass der Bedarf von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten für jeden Körper, je nach Stoffwechsel, unterschiedlich ist. Das Metabolic Typing wurde in den 1960er Jahren vom Zahnarzt William Donald Kelley erfunden, der sich in dieser Zeit intensiv mit der alternativen Medizin beschäftigte.

Metabolic Typing soll viele Vorteile bringen: 

  • das Körpergewicht halten oder reduzieren
  • die sportliche Leistungsfähigkeit steigern
  • die körperliche Energie steigern
  • das Immunsystem stärken

Beim Metabolic Typing wird zwischen 3 verschiedenen Stoffwechseltypen unterschieden:

  • Der Kohlenhydrate-Typ 
  • Der Eiweiß-Typ
  • Der Misch-Typ 

Mehr dazu: Stoffwechsel anregen: 5 Tipps

Der Kohlenhydrate-Typ

Fällst du in diese Ess-Kategorie, hast du prinzipiell wenig Hunger und bist sehr lange satt. Meist isst du erst, wenn ein starkes Hungergefühl einsetzt.

Auffällige Typ-Eigenschaften:

  • Du bist sehr anfällig für Stress und hast oft "keine Zeit", um zu essen.
  • Du hast oft Heißhunger auf Süßigkeiten und konsumierst viel koffeinhaltige Getränke.
  • Abzunehmen oder dein Gewicht zu halten, fällt dir schwer.

Darauf solltest du achten: 

  • Setze auf Kohlenhydrate und achte auf einen fettarmen Speiseplan. Achte dabei auch auf fettarme Eiweißquellen. Koffeinhaltige Getränke einschränken!
  • Greife vermehrt zu: Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Geflügel, Reis, weißem Fisch und Meeresfrüchten
  • Fettarme Milchprodukte sind akzeptabel, solange keine Ermüdung nach dem Verzehr eintritt. Ansonsten solltest du über einen vollständigen Verzicht nachdenken.

Mehr dazu: Kohlenhydrate: Wie viel steckt wo drin?

Der Eiweiß-Typ

Bist du eher ein Eiweiß-Typ, dann isst du vor allem gerne fettige und salzige Speisen. Demnach hast du auch oft Heißhunger auf gesalzene Nüsse, Pizza oder Chips.

Auffällige Typ-Eigenschaften:

  • Fängst du an Süßigkeiten oder Kohlenhydrate zu essen, kannst du meist nicht mehr damit aufhören.
  • Du fühlst dich nach dem Essen nicht gleich satt und wirst auch zwischen den Mahlzeiten schnell hungrig.
  • Die gegessenen Lebensmittel beeinflussen dein körperliches Energielevel: Nach dem Essen bist du sehr müde, isst du jedoch zuckerhaltige Mahlzeiten, wirst du nervös oder hibbelig.

Darauf solltest du achten: 

  • Konsumierst du vermehrt kohlenhydratarme Nahrung und setzt auf fett- und eiweißlastige Speisen. Ersetze Zucker und Weißmehl durch Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse.
  • Vermeide Süßigkeiten, Softdrinks, Weißmehlprodukte und Nudeln.
  • Zusätzlich solltest du Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier und ballasstoffhaltige Lebensmittel bevorzugen.
  • Setze vor allem auf gesunde ungesättigte Fette, die du in Fisch, Nüssen und in Form von Oliven-, Raps-, oder Leinöl findest.

Mehr dazu: 10 Anzeichen für Eiweißmangel

Der Misch-Typ

Hast du ständig unvorhersehbaren Appetit und wechselst  öfters deine Ernährungsweise? Dann könntest du zu der Kategorie Misch-Typ eingeordnet werden.

Auffällige Typ-Eigenschaften:

  • Du hast oft Heißhunger auf Süßes und Salziges. Deine Beherrschung lässt dich jedoch nicht im Stich und du bekommst fast nie Fressattacken.
  • Du bist ständig müde und unruhig.
  • Dein Gewicht zu halten oder paar Kilo abzunehmen, schaffst du leicht.

Darauf solltest du achten:

  • Achte du auf eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigem Protein, gesunden Fetten und Kohlenhydraten. Auch hier sind Gemüse und Obst essenziell!
  • Als Misch-Typ hast du einen sehr ausgewogenen Stoffwechsel. Dein Körper kann daher Eiweiß und Kohlenhydrate gut verwerten.
  • Vorsicht: Behalte deine Ernährung dennoch im Auge und achte darauf, nicht nur einer Nährstoffgruppe in deinem Speiseplan Vorrang zu geben.

Mehr dazu: Schöner dank gesundem Essen?

Hilfreich oder Abzocke?

In verschiedenen Instituten wird die Stoffwechselanalyse angeboten und durchführt, die mittels Blut- oder Speicheltestung zeigt, welche Ernährungsweise für dich am geeignetsten ist. Diese Bestimmungen sind meist sehr teuer und bewegen sich in einem Kostenrahmen von 200-500 Euro. Alternativ hast du auch die Möglichkeit Tests oder eigene Sets in Online-Shops zu bestellen, die ebenfalls dabei helfen den Stoffwechsel-Typ zu bestimmen.

Sowohl frühere Studien als auch aktuelle Untersuchungen zeigen, dass die Bestimmung des Stoffwechsel-Typs alles andere als wissenschaftlich belegbar ist. So ist Metabolic Typing im Grunde nicht in der Lage, den genauen körpereigenen Stoffwechsel abzubilden, außerdem ist es für eine potenzielle Anwendungen am Menschen noch zu wenig erforscht.

Besonders im Leistungssport sei die Auswertung des Stoffwechsel-Typ problematisch, da Personen, die sich stark verausgaben, mit verfälschten Ergebnissen schwere gesundheitliche Schäden davontragen könnten. Ernährt sich also ein Jungsportler nur von kohlenhydratarmer Kost, weil er sich für einen Kohlenhydrat-Typ hält, kann sich dies nicht nur auf die Leistung, sondern auch auf den Körper drastisch auswirken.

Jeder Mensch ist unterschiedlich und hat daher auch einzigartige Bedürfnisse. Abgesehen von deinem Stoffwechseltyp, ist eine gesunde Ernährung in Kombination mit regelmäßiger Bewegung eine grundlegende Bedingung, um das Gewicht zu kontrollieren oder erfolgreich abzunehmen.

Mehr dazu: Zirkadiane Diät: Abnehmen ohne Kalorienzählen

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.