Ernährung

Kann man eine Überdosis an Biotin zu sich nehmen?

Viele Frauen nehmen Biotin-Präparate ein, um ihrer Haut, den Haaren und Nägeln etwas Gutes zu tun. Doch was passiert, wenn man zuviel Biotin zu sich nimmt?

  • Drucken
Biotin Tablette
Cecilie_Arcurs / iStock

Biotin ist ein wichtiges Vitamin aus der Klasse der B-Vitamine. Es ist vor allem für unsere Haut, Haare und Nägel von Bedeutung. Deshalb ist es bei Frauen beliebt, dieses in Form von Tabletten zusätzlich zuzuführen. Doch gibt es Nebenwirkungen, wenn man zuviel davon zu sich nimmt?

Mehr dazu: Soll man Multivitamine einnehmen?

Biotin ist das "In-Vitamin"

Von Haarwachstums-Gurus bis zu den Kardashians – Der Verkauf von Biotin boomt. Kylie Jenner bewirbt schon seit Jahren jene Haar-Gummibären, die eine besonders dichte Mähne versprechen. Der Hauptinhaltsstoff ist Biotin, der in dem Kardashian-Produkt zu einem sehr hohen Prozentanteil enthalten ist. Die Gummibärchen schmecken süß und erinnern so gar nicht an normale Vitamintabletten. Eigentlich soll man davon nicht mehr als zwei pro Tag zu sich nehmen. Doch da sie so gut schmecken, sind viele dazu verleitet, weitaus mehr davon zu futtern.

Mehr dazu: Was bewirken Vitamine?

Was ist dran an den süßen Bärchen?

In diesem Video untersuchte ein Labor die berühmten Biotin-Bärchen genau:

Laut den Laborergebnissen enthält das Produkt sogar noch mehr Biotin, als in den Inhaltsstoffen aufgelistet. Des Weiteren enthält es einen hohen Anteil des Schwermetalls Blei. Der Experte weist darauf hin, dass dies ungefährlich ist, solange Personen sich an das zwei Bärchen pro Tag Minimum halten, sobald dieses überstiegen ist, wird es jedoch gesundheitsschädlich.

Mehr dazu: So bekommen Sie einen Po wie Kim Kardashian

Brauchen wir Biotin in Tablettenform?

Abgesehen vom Kardashian-Produkt, das besonders dazu verleitet, zu viel Biotin zu sich zu nehmen, gibt es aber auch eine Reihe anderer Produkte am Markt, die die gleichen Effekte haben sollen. Ärzte empfehlen bei der Zufuhr von Vitaminen in Tablettenform generell, dass vorher ein Bluttest gemacht werden sollte. Nur Menschen, die tatsächlich einen gewissen Vitamin-Mangel haben, sollten Vitamine zusätzlich zuführen. Das gilt auch für Biotin.

Ein echter Biotin-Mangel ist selten und betrifft meistens Personen, die viel Alkohol trinken, Schwangere oder stillende Frauen.

Mehr dazu: Warum brauchen wir Vitamin B2?

Ist eine Überdosis Biotin gesundheitsschädlich?

Gerade Biotin sollte nicht im Übermaß konsumiert werden. Der menschliche Körper nimmt zwar keinen direkten Schaden durch zu viel Biotin, jedoch kann ein Biotin-Überschuss negative, indirekte Wirkungen haben. Ständige Einnahme von nicht notwendigem Biotin kann dazu führen, das Blutwerte verfälscht werden. Zwei Studien bestätigen, dass eventuelle bestehende Krankheiten in Bluttest nicht mehr angezeigt werden. Vor allem die Schilddrüsenwerte können durch zu viel Biotin verfälscht werden.

Also: Auch wenn Multivitaminpräparate frei in der Apotheke erhältlich sind, sollten sie deren Einnahme immer mit einem Arzt absprechen.

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.