Fitness

Erfolgreich abnehmen: Wie wiege ich mich richtig?

Welche Rolle die Erfolgskontrolle beim Abnehmen spielt. Und: Gewinnen Sie die Hightech-Waage "Nokia Body+". BITTE NICHT MEHR TEILNEHMEN, Gewinnspiel ist beendet

  • Drucken
Gewinnspiel Waage
InnaKalyuzhina / iStock, NOKIA

Das neue Jahr ist jetzt schon ein Monat alt und viele halten nach wie vor an ihren Vorsätzen für einen gesünderen Lebensstil fest. Um zu wissen, wie gut das gewählte Konzept zum Gewichtsverlust funktioniert, lohnt es sich, regelmäßig Maß zu nehmen und das Gewicht auf der Waage zu prüfen. Was beim Wiegen wichtig ist und welche Fehler Sie vermeiden sollten, lesen Sie hier.

+++ Mehr zum Thema: Was bringt Kalorien zählen? +++

Welche Waage soll ich verwenden?

Für eine realitätsechte Einschätzung des Abnehmerfolgs sollten Sie darauf achten, sich stets auf dasselbe Gerät zu stellen. Denn jede Waage kann ein geringfügig anderes Ergebnis anzeigen. Das liegt an den Toleranzen, die durch die Umgebung und die variierende Verarbeitung der Waage bestimmt werden. Am besten legen Sie sich ein Modell zu, dass Sie immer zur Dokumentation Ihres Gewichts verwenden.

Welche Waage soll ich mir zulegen?

Sie brauchen keine außergewöhnlich teure Waage, um korrekte Messungen zu erzielen. Das Gerät sollte allerdings stabil und natürlich funktionsfähig sein. Falls Sie neben den Kilos auch über die Entwicklung Ihrer Körperzusammensetzung Bescheid wissen wollen, dann lohnt sich die Investition in eine spezielle Multifunktionswaage. Je nach Modell geben solche Gerät Auskunft über:

Die Bestimmung erfolgt über die bioelektrische Impedanzanalyse, bei der über Elektroden ein elektromagnetisches Feld im Körper erzeugt wird. Der Strom ist so schwach, dass wir ihn nicht spüren. Je nachdem, durch welches Gewebe der Strom fließt, verändert sich seine Fließgeschwindigkeit. Durch Muskeln geht er zum Beispiel rascher als durch Fett. Der sogenannte Fließwiderstand misst den Wasseranteil.

+++ Mehr zum Thema: Muskeln halten dauerhaft schlank +++

Was muss ich beim Wiegen beachten?

Bevor Sie sich auf das Gerät stellen, sollten Sie prüfen, ob die Waage auf einem ebenen, rutschfesten Untergrund steht. Vermeiden Sie Teppichböden, am besten eignen sich Fließen, zum Beispiel im Badezimmer. Zudem ist es sinnvoll, sich stets zu denselben körperlichen Bedingungen zu wiegen:

  • ohne Kleidung
  • morgens
  • nach dem Gang auf die Toilette
  • nüchtern

Schrecken Sie sich nicht, wenn Ihr Gewicht innerhalb von 24 Stunden stark schwankt. Wassereinlagerungen, aufgenommene bzw. abgegebene Flüssigkeit sowie volle Glykogenspeicher (Aufnahme von mehr Kohlenhydraten) können Abweichungen im Rahmen von zwei bis drei Kilogramm verursachen. Daher macht es auch wenig Sinn, sich täglich zu wiegen. Einmal pro Woche reicht aus, um eine Ab- oder Zunahme sowie eine Stagnation festzustellen.

+++ Mehr zum Thema: Zwei Kilo schwerer vor der Periode? +++

*** Gewinnen Sie die WLAN-Waage Nokia Body+ ***

Die WLAN-Waage Nokia Body+ garantiert dank der patentierten Position Control™-Technologie hochpräzise Messungen der kompletten Körperzusammensetzung (Gewicht, Körperfett- und Wasseranteil sowie Knochen- und Muskelmasse). Nokia Body+ zeigt auf dem Display sofort die Messergebnisse an und synchronisiert diese automatisch mit dem Smartphone, um Trends zu verfolgen und den Nutzern beim Erreichen ihrer Ziele zu helfen. Die Waage erkennt bis zu 8 Personen automatisch und eignet sich damit auch für Familien. Noch mehr zum Produkt erfahren Sie hier.

 

Nokia

Einfach in den Kommentaren unter Angabe der E-Mail-Adresse teilnehmen und die WLAN-Waage Nokia Body+ im Wert von 99,95 Euro gewinnen. Teilnahmeschluss ist der 1. März 2018. Sie werden per Mail über den Gewinn verständigt.

 

Nokia

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.