Fitness

Die sind die 6 heißesten Fitness-Trends für 2020

Sie möchten im neuen Jahr fit & sexy werden? Kein Problem, wir zeigen Ihnen die schärfsten Fitness-Trends für 2020.

  • Drucken
Das sind die Fitness-Trends 2020
South_agency / iStock

Den Körper richtig in Form zu bringen, bedarf einer regelmäßigen Sport-Routine und viel Geduld. Wer im neuen Jahr richtig durchstarten möchte, sollte sich unbedingt die neusten Fitness-Trends für 2020 einprägen.

Mehr dazu: 8 Tipps, wie das Fitnessstudio Spaß macht

HIIT-Yoga

Unter dem "High Intensity Intervalltraining" (HIIT) versteht man ein sehr kurzes, aber anstrengendes Intervalltraining. Dies ist 2020 jedoch Schnee von gestern, denn jetzt kommt HIIT-Yoga! Im Gegensatz zum Vorreiter wird nicht nur viel Körperfett verbrannt, sondern HIIT-Übungen mit Yoga-Elementen kombiniert. Das stärkt nicht nur den Körper, sondern auch den Geist!

Die britische Fitnesstrainierin "emilymouufit" zeigt wie es funktioniert: 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Workout Videos / Yoga Fitness (@emilymouufit) am

Mehr dazu: Fett weg mit HIIT

Mindful Running

Nach einem langen Arbeitstag eine Runde laufen zu gehen hilft dabei seine Gedanken zu sortieren und den Kopf freizubekommen. Der neue Fitness-Trend "Mindful Running" (achtsames Laufen) kombiniert die Laufeinheit mit Meditations- und Atemübungen. Dabei steht also nicht im Vordergrund der Schnellste zu sein, sondern die Atmung, Haltung und Umwelt besser wahrzunehmen.

  • Kopfhörer und Smartphone sind hier tabu! Konzentrieren Sie sich auf Ihre Umgebung, denn Sie bietet Ihnen eine perfekte Geräuschkulisse, die Ihr Lauftraining begleitet.
  • Kilometer tracken? Vergessen Sie das ganz schnell. Sie sollen sich mit Ihrem Lauf "selbst heilen" und nicht zwanghaft Ihre Erfolge pushen. Mindful Running soll demnach negative Gefühle sowie Gedanken auflösen  – und das geht einfach am besten, wenn man sich von jeglichem Druck oder elektronischen Geräten befreit.

Mehr dazu: Laufen lohnt sich: 5 Benefits

Glide Fit

Haben Sie als Kind auch öfter versucht auf der Luftmatratze im Pool oder Meer aufzustehen? Die meisten von uns sind dabei sicher ins Wasser gefallen, doch die stabilen Boards beim Glide Fit sorgen für festen Halt:

  • Beim Glide Fit wird mit einem Board im Pool gesportelt. Dabei werden Stabilitäts-, Yoga- und HIIT-Einheiten miteinander kombiniert.
  • Doch warum findet das Training auf dem Wasser statt? Durch die instabile Workout-Oberfläche werden mehr Muskeln beansprucht, das Balancetraining wird angeregt und dadurch verbessern sich die körpereigenen Reflexe sowie die Koordination.

Das US-amerikanische Unternehmen GlideSUP zeigt auf seinem YouTube-Kanal, wie eine Glide-Fit-Einheit aussehen kann: 

Mehr dazu: Wall-Workout: Fit & sexy an der Wand

Achtsamkeitstraining

2020 ist nicht nur das Jahr der körperlichen Fitness, sondern bietet auch 366 Tage voller Achtsamkeit und mentaler Entspannung. Setzen Sie also häufiger auf Massagen, Meditation und Atemübungen. Das hilft Ihrem Körper dabei, sich nach einem intensiven Workout zu entspannen und neue Energie zu tanken.

Mehr dazu: Schnell & effizient: Kurz-Meditation fürs Büro

All-Day-Workout

Keine Zeit zum Trainieren? Wir wissen weiter! Probieren Sie ein ganztägiges Workout aus. Keine Sorge, das bedeutet nicht, dass Sie 12 Stunden im Gym verbringen sollen. Das "All-Day-Workout" ermöglicht es eher alle Trainingseinheiten über den ganzen Tag zu verteilen.

  • Stehen Sie in der Früh 10-15 Minuten früher auf und nützen Sie diese Zeit für eine knackige Yoga-Session.
  • Peppen Sie Ihre Mittagspause auf und gehen Sie eine Runde um den Block spazieren. Wer viel vor dem Computer arbeitet, spendet seinem Körper damit neue Energie.
  • Schreiben Sie sich an ihren "All-Day-Workout"-Tagen eine bestimmte Uhrzeit auf, zu der Sie abends trainieren möchten. Wenn Sie es in Ihren Terminkalender schreiben, dann sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie dieses wichtige "Meeting" absagen.

Mehr dazu: Knackpo: 3 Workouts für den Alltag

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.