Fitness

Achtung: Im Fitnesscenter sind viele Krankmacher

Gehen Sie gerne ins Gym, um Ihren Körper fit zu halten? Dann sollten Sie darauf achten, sich keine Infektion einzufangen, denn im Fitnesscenter wimmelt es nur so von Bakterien.

  • Drucken
Im Fitnesscenter wollen Menschen fit und sexy werden, doch dieses kann auch Krankheiten hervorrufen.
Young people exercising in a gym on treadmill. Focus is on foreground.

Viel Sport und gesunde Ernährung stärken unseren Körper und unser Immunsystem. Doch was, wenn wir an einem Ort trainieren, der uns eigentlich krank macht? Wir zeigen Ihnen, welche Infektionen im Gym lauern können.

Diese Bakterien könnten Sie sich beim Workout einfangen

  • Fußpilz: Falls Sie regelmäßig im Fitnessstudio duschen gehen, dann sollten Sie darauf achten, Ihre Füße im Zuge dessen zu desinfizieren. Ansonsten könnte sich ein Pilz auf Ihren Sohlen und Zehen breit machen. Barfuß in der Umkleide unterwegs zu sein oder mit verschwitzten Socken den restlichen Tag zu verbringen, kann die Probleme begünstigen.
  • Erkältungen: Jedes Mal, wenn Sie einen Raum mit mehreren Leuten betreten, steigt das Risiko, sich mit sämtlichen Keimen anzustecken. Diese werden meist durch Niesen oder Husten verteilt. Das heißt, Sie könnten sich schon beim Griff zur Hantel infizieren, wenn Sie sich daraufhin auf den Mund greifen. Der beste Schutz dagegen sind eine Grippeimpfung, häufiges Händewaschen und anschließende Anwendung eines alkoholhaltigen Desinfektionsmittels.
  • Übelkeit und Erbrechen: Staphylokokken sind die häufigsten Bakterien, die im Fitnesscenter die Runde machen. Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen sind typische Anzeichen einer Infektion. Um sich davor zu schützen, sollten Sie Ihr Handtuch nicht mit anderen Personen teilen und Fitnessgeräte vor und nach dem Gebrauch abwischen.

Mehr dazu: 8 Tipps, wie das Fitnessstudio Spaß macht

Desinfizieren nicht vergessen

  • Grindflechte: Unter dem medizinischen Fachbegriff Impetigo contagiosa versteht man eine ansteckende Hautinfektion. Diese führt zu Wunden, die auf der Haut platzen oder verkrusten können. Jene werden durch Staphylokokken und Streptokokken verursacht. Die Ansteckung erfolgt durch eine Schmierinfektion, die meist durch das Berühren von Türklinken oder das Benützen von Geräten ohne Handtücher bedingt wird. Falls Sie unter Grindflechten leiden, können diese mit Antibiotika behandelt werden.
  • Warzen: Die Virusinfektion der Haut wird durch das Humane Papillomavirus (HPV) ausgelöst. Das können Sie sich einfangen, wenn Sie barfuß herumlaufen. Glücklicherweise verschwinden die meisten Warzen von selbst, wenn sie jedoch nach innen wachsen, können sie schmerzhaft werden. Flip Flops in der Dusche können das Risiko einer Ansteckung senken.
  • Hautausschlag: Das Antibiotika-resistente Bakterium Pseudomonas aeruginosa ist häufig in Whirlpools aufzufinden. Es führt zu Ausschlägen auf der Haut. Meistens können sich die Bakterien vermehren, wenn zu wenig Desinfektionsmittel wie Chlor im Poolwasser enthalten ist. Falls Sie den Pool im Gym verwenden, dann waschen Sie anschließend Ihren Badeanzug bzw. die Badehose gründlich mit Seife.

Mehr dazu: Die 5 häufigsten Fehler im Fitnessstudio

Trinken Sie aus fremden Flaschen?

  • Hautpilz: Diese Pilzinfektion macht sich auf seinem Wirt mit runden, roten und schuppigen Flecken bemerkbar machen. Hier sind meist Arme und Beine betroffen. Vermeiden Sie die Infektion, indem Sie verschwitze Kleidung gleich ausziehen, Ihre Schuhe regelmäßig lüften und öfter Hände waschen.
  • Herpes: Der Herpesvirus kann durch eine Wunde auf der Haut eindringen und zu Fieberbläschen oder Genitalwarzen führen. Manchmal können dabei auch grippeähnliche Symptome auftreten. Die Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch. Deswegen sollten Sie den Kontakt mit Personen, die sichtbare Fieberbläschen haben, vermeiden. Außerdem bedenken Sie mit wem Sie Ihre Getränkeflasche teilen, da es auch dabei zu Infektionen kommen kann.

Mehr dazu: Gym-Selfie = psychisches Problem?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.