Fitness

Körpergewicht: Warum die Zahl auf der Waage nicht die Figur bestimmt

Schlank und gesund auszusehen ist nicht immer eine Frage des Körpergewichts! Wir zeigen Ihnen, worauf es wirklich ankommt.

  • Drucken
Das Körpergewicht definiert nicht die Figur
laurapattison_fit / instagram

Viele von uns jagen dem Traum des perfekten Körpers hinterher. Leider verstehen nur die wenigsten, dass sich hinter dem "Dream-Body" nicht immer nur eine niedrigere Zahl auf der Waage versteckt. Wir zeigen Ihnen, wieso unser Körpergewicht nicht immer unsere Figur definiert.

Mehr dazu: Body: Was bedeutet "Slim Thick"?

Gewicht ist nicht gleich Körperform

Ihr Gewicht in Kombination mit Ihrer Körpergröße ergibt zwar den Body-Mass-Index (BMI), sagt aber nicht viel über Ihr tatsächliches Erscheinungsbild aus.

  • Hier ist vor allem die Menge an Muskeln im Vergleich zum Fettgehalt essenziell. Denn für die Waage ist ein Kilo einfach ein Kilo.
  • Muskeln wiegen nicht nur mehr als Fett, sie nehmen auch weniger Platz auf dem Körper ein. Deshalb sehen Sie nach dem Muskelaufbau schlanker aus, auch wenn sich Ihr Gewicht nicht ändert oder gar ansteigt.

Die folgenden Instagram-Posts zeigen, dass Sie sich nicht immer auf Ihr Gewicht verlassen sollten, um Ihren Traumkörper zu erreichen. Denn wie Sie wirklich aussehen, kann nicht an der Waage gemessen werden. Weight is just a number!

Mehr dazu: 7 verrückte Crash-Diäten

Nur ein Kilo mehr: Komplett veränderter Body

Mahaba Aliou zeigt, dass sie auch mit mehr Gewicht schlanker aussehen kann. "Obwohl ich jetzt mehr wiege, ist mein Körperfettanteil ziemlich niedrig. Ich bin schwer, weil meine Muskelmasse relativ hoch ist", erklärt Mahaba unter ihrem Foto.

Links auf dem Bild wog die Influencerin 85 Kilogramm, rechts ist sie ein Kilogramm schwerer und sieht schlanker aus als zuvor.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

This is a little reminder that number on the scale is just number. Your weight doesn’t equal your progress! You should focus on your look, not your weight. – On left pic I wasn’t really working out, wasn’t eating healthy and was eating less than I’m eating at the moment. – I am currently eating around 3000 calories a day as I’m trying to gain muscle and train 5 days a week. I eat healthy most of time and allow myself 🍕&🍫 sometimes. I train my legs/glutes 3 times a week, my upper body once a week and do about 15-20 min cardio before or after my workouts 2-3 times a week. – Whatever your goal is, you can achieve it. Just keep working hard, be consistent and be patient 🙌🏾 • • • • #tansformationtuesday#avantapres#beforeandafter#sameweight#emnlspirit#fitsporation#afrogirlfitness#girlswholift#montrealfitness#montrealfitnessgirls#trainharddowork#youcandothis#liftingweights

Ein Beitrag geteilt von 🌸 𝑴𝒂𝒉𝒂𝒃𝒂 𝑨𝒍𝒊𝒐𝒖 🌸 (@maha_sfit) am

Mehr dazu: 5 Gründe, warum Sie keinen Sport machen sollten

Dünn sein macht nicht immer glücklich

Teagan zeigt auf Instagram, wie sie mit Sport und "mehr Gewicht" glücklich geworden ist. "Ich kann mich noch erinnern, wie glücklich und dünn ich auf dem ersten Foto war. Aber die Zeiten haben sich geändert! Jetzt geht es mehr darum meinen Hintern mit gesunden Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen zu füttern", schreibt die Influencerin. Die Australierin sieht mit 6 Kilogramm mehr auf den Rippen gesund und sexy aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Screeewwwwww the scale ⚖️⚖️⚖️ Weight is a terrible thing to obsess over and an extremely unreliable reflection of your health! I remember being so happy at the first photo and how skinny I was – ah how times have changed 😂😂😂 Now it's all about how feeding my growing 🍑 with healthy carbs, fat and PROTEIN 🍗🥚🥛 * * * * * #transformationtuesday #getstrong #bbg #sweatwithkayla #justdoit #fitspiration #fitnessgoals #beforeandafter #bbggirls #follow #sweaty #bbgweek11 #bbgprogress #🍑 #healthylifestyle #beachbody #getfit #fitspo #squatspo #fitgirl #thekaylamovement #fitnessjourney #goals #girlswholift #weightlifting #bbgcommunity #fitnesstransformation #bbgtransformation #screwthescale

Ein Beitrag geteilt von T E A G A N (@teaganfit) am

Mehr dazu: Studie: Lässt Schokokuchen zum Frühstück die Kilos purzeln?

Gleiches Gewicht, aber anderer Körper

Die Instagramerin Laura Pattison zeigt, wie sehr sich die Muskelmasse und Krafttraining auf den Körper auswirken können: "Ich habe genau dasselbe Gewicht wie letzten Juni, als ich mit dem Fitnessprogramm begonnen habe. Das ist der Grund, warum man sich nicht auf die Waage verlassen sollte, wenn man trainiert", schreibt Laura. Durch das gezielte Muskeltraining sieht sie unglaublich schlank und fit aus – obwohl sich ihr Gewicht nicht verändert hat.

Mehr dazu: Im Gym: Richtig trainieren am Pull-Day

Abnehmen leicht gemacht

Genau wie Mahaba, Teagan und Laura können auch Sie an Ihrem Traumkörper arbeiten. Mit etwas Disziplin, gesundem Essen und einem regelmäßigen Workout (Zauberwort: Krafttraining!) können Sie Ihren Körper in Bestform bringen. Die Zahl auf der Waage signalisiert nicht immer, ob Sie dick oder dünn sind.

Auch wer aufgrund starken Unter- oder Übergewichts seine Gesundheit gefährdet, hat immer die Möglichkeit einen gesunden Lifestyle anzutrainieren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über mögliche Alternativen!

Mehr Tipps und Tricks zum Thema Fitness finden Sie hier.

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.