Fitness

Leg-Day: 5 Gründe, warum wir ihn toll finden

Wir zeigen Ihnen fünf gute Gründe, warum Sie niemals auf den Leg-Day verzichten sollten.

  • Drucken
5 Gründe für den Leg-Day
Meghan Holmes / Unsplash

Männer, aufgepasst! Der Leg-Day ist nicht nur den Frauen vorbehalten. Er macht erstens Spaß und sorgt zweitens für ausgewogene Proportionen. Denn wer möchte schon seinen auftrainierten Oberkörper auf zwei Zahnstochern balancieren? Hier finden Sie 5 Gründe, warum Mann und Frau mindestens einmal pro Woche einen Leg-Day einplanen sollten.

Mehr dazu:  Männer-Po: 4 Gründe für ein Training

5 Gründe für den Leg-Day

  • Beintraining reduziert Körperfett: Die Beine machen etwa 40 Prozent unseres Körpergewichts aus und bestehen aus besonders großen Muskelgruppen. Bekanntermaßen ist der Gesäßmuskel (Gluteus maximus) der größte von allen und verbrennt daher auch am meisten Fett, wenn er gefordert wird. Sind die Beinchen mit Squats oder Lunges ausgelastet, regt das folglich den gesamten Stoffwechsel an, sogar noch lange nach dem Training.
  • Der Leg-Day beugt Schmerzen vor: Gut trainierte Beinmuskeln schützen die Gelenke und Bänder vor Verletzungen und Abnutzungen. Wir sind durch starke Muskeln in den Schenkeln außerdem vor Fehlhaltungen aufgrund von muskulärer Dysbalance gefeit. Die vorderen Kreuzbänder benötigen zum Beispiel die Kraft aus den hinteren Oberschenkeln, um das Knie zu stabilisieren.
  • Starke Beine für besseren Sex: Angeblich soll eine durchtrainierte Oberschenkelmuskulatur beim Mann dafür sorgen, dass schneller und mehr Blut in den Penis gepumpt wird. Das Blut für den Schwellkörper entstammt demnach den vorderen Oberschenkeln. Ob das etwas an der Potenz oder dem Spaß am Matratzensport ändert, sei dahingestellt.

Mehr dazu:  Mehr Sex nach der Vasektomie?

Waschbrettbauch mit mehr Kraft

  • Flacher Bauch dank Leg-Day: Wer Beinübungen macht, spannt dabei für eine gute Ausführung stets den Bauch an. Außerdem kann eine schwache Gesäßmuskulatur das Becken nach vorne kippen lassen. Der Bauch wölbt sich durch diese schlechte Haltung und sieht voluminöser aus. Noch ein Grund, warum Sie den Leg-Day nicht auslassen sollten!
  • Mehr Kraft, mehr Leistung: Für arm-, schulter- und brustbetontes Training kommt die meiste Kraft aus dem Rumpf, aber auch aus den Beinen. Fehlen Beinmuskeln, gibt es keine stabile Basis, die schweres Heben und Drücken überhaupt erst ermöglicht. Für mehr Leistung am Push- und Pull-Day brauchen Sie also Schmackes in den Beinen.

Dieses Video zeigt, wie ein Leg-Day aussehen kann:

Mehr dazu:  Tipps für ein effektives Training im Gym

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.