Fitness

Herzschmerz: Sport macht uns wieder glücklich

Haben Sie sich vor kurzem von Ihrem Ex getrennt & stopfen sich nun aus Frust mit Schokolade voll? Wir haben eine wesentlich effizientere Idee den Liebeskummer zu überstehen!

  • Drucken
Beim Sport werden Endorphine ausgeschüttet, die den Liebeskummer bekämpfen können.
swissmediavision / iStock

Sie haben ständig Heulkrämpfe, hören traurige Lieder, schreiben wutentbrannte Nachrichten und löschen sie danach sofort wieder? Wenn Liebeskummer unseren Alltag bestimmt, ist es meist unglaublich schwer, aus diesem Teufelskreis wieder herauszukommen.

Das Wichtigste hierbei ist jedoch: Nicht auf der Couch verkümmern, sondern aufstehen und rausgehen!

Mehr dazu: Abnehmen mit Schokolade zum Frühstück?

Glückskick garantiert

Den inneren Schweinehund zu überwinden, erfordert viel Mut und Überwindung. Doch egal, welche Sportart Sie auch ausüben möchten, es ist alles besser als in Selbstmitleid zu versinken. Denn:

  • Beim Sport werden die Muskeln und das Gehirn besser durchblutet. Endorphine, sogenannte Glückshormone, werden ausgeschüttet.
  • Diese sind mit der Wirkung von Morphium oder Opium vergleichbar und verschaffen einen regelrechten Glückskick!
  • Dieser lässt uns attraktiver, fitter und selbstbewusster wirken. Das ist nach einer emotionalen Niederlage besonders wichtig.

Mehr dazu: Was macht Sport mit unserem Körper?

Sportarten kombinieren

Damit das Selbstbewusstsein wieder aufgebaut wird, muss man taktisch mit seinem Training vorgehen. Denn zu viel Sport kann frustrieren, zu wenig ist nutzlos.

  • Am besten wäre es, wenn Sie sich jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für Sport nehmen. Denn jede Minute, die Sie vom Herzschmerz ablenkt, ist nützlich. Ein ideales Fitnessprogramm sollte einen Wechsel zwischen Ausdauer- und Studiotraining beinhalten.
  • Für Anfänger sind 15-30 Minuten Ausdauertraining, 30-45 Minuten Gerätetraining oder ein einstündiger Spaziergang genau richtig. Sportskanonen, die schon vor der Trennung aktiv waren, dürfen sich gerne mehr verausgaben.
  • Kampfsportarten wie Tae Bo oder Boxen können dabei helfen, angestaute Wut und Aggressionen loszuwerden. Von Sportarten wie Yoga wird eher abgeraten.
  • In so einer aufgewühlten Phase ist es eher kontraproduktiv Übungen durchzuführen, die die Konzentration noch mehr nach innen lenken und zum Nachdenken anregen.

Mehr dazu: Reichen 20 Minuten Sport zum Abnehmen?

Liebeskummer ist wie ein Entzug

Wer seinen Liebsten verliert oder sich trennt, kann unter extremen "Entzugserscheinungen" leiden, da der Partner einem Rauschmittel wie Alkohol oder Drogen gleicht, welches nun nicht mehr zur Verfügung steht.

  • Männer stürzen sich in solchen Situationen eher in die Arbeit, während Frauen sich alles von der Seele reden. Sich Gutes zu tun und sich manchmal etwas zu gönnen hilft dabei, den emotionalen Stress zu überwinden.
  • Wer an Einschlafproblemen oder Schlafstörungen leidet, kann auf pflanzliche Beruhigungsmittel wie Passionsblume, Baldrian oder Johanniskraut zurückgreifen. Sie helfen dabei, das biologische Gleichgewicht der Nervenzellen im Gehirn herzustellen.

Mehr dazu: Unfruchtbar durch zu viel Sport?

Professionelle Hilfe

Hält der Herzschmerz jedoch mehr als acht Wochen an, dann sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Kummer noch jahrelang anhält und zu weiteren psychischen Belastungen führt.

  • Falls Sie das Gefühl haben Ihren Kummer nicht alleine bewältigen zu können, dann empfiehlt sich ein Termin bei einem Therapeuten oder einer Beratungsstelle.
  • Trennungsambulanz: Soforthilfe bei Liebeskummer und Trennungsschmerz. Paar- oder Einzelberatungen möglich.
  • Liebeskummer-PraxisPersönliche Beratung, Selbsthilfegruppen und Seminare zum Thema Verlust und Kummer.
  • Telefonseelsorge (Telefonnummer 142): Anonyme, österreichweite Telefonberatung rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen.

Mehr dazu: Wandern – die unterschätzte Sportart

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.