Fitness

Kann man nur an seinem Po zunehmen?

Große Oberweite, schmale Taille und ein breiter, runder Hintern: Die heutigen Körperideale der Sanduhrfigur werden von vielen Frauen erstrebt. Doch ist es wirklich möglich, nur am Po zuzunehmen?

  • Drucken
Ist es möglich nur an seinem Hintern Gewicht zuzunehmen?
AleksandarGeorgiev / iStock

In der heutigen Zeit, in der besonders der Kardashian-Klan das Körperideal vorgibt, wünschen sich viele Frauen ebenso eine große Kehrseite. Was viele Frauen jedoch nicht bedenken ist, dass sich die Reality-Sternchen gerne mal unters Messer legen.

Wenn Sie also einen sexy, definierten und vor allem natürlichen Po möchten, dann sollten Sie auf gezielte Übungen achten, die Ihren Hintern formen. Die Sanduhr-Figur ist absolut im Trend, doch Eines sollte Ihnen gleich klar sein: Ohne Bewegung und eine angemessene Ernährung ist keine Optimierung des Hinterns möglich!

Mehr dazu: Booty-Workout-Fail: 8 Gründe

Diese Übungen formen den Booty

Möchten Sie Ihrem Po eine knackige und vor allem größere Form verschaffen? Dann sollten Sie diese Übungen in Ihren Workout-Plan einbauen:

  • Tiefe Kniebeugen mit Gewichten: Schulterbreit hinstellen, die Füße parallel zueinander stellen (Zehen zeigen nach vorne), die Gewichte vor dem Oberkörper halten und langsam in die Hocke gehen. Pose halten, wenn die Beine einen 90-Grad-Winkel erreicht haben. Zurück in die Ausgangsposition und zehn Wiederholungen zu drei Sätzen durchführen. Tipp: Falls Sie keine Gewichte haben, dann können Sie auch Wasserflaschen als Ersatz nützen.
  • Pilé Kniebeugen: Stellen Sie Ihre Beine schulterbreit auseinander, die Zehen zeigen nach außen (wie beim Ballett). Halten Sie die Hände nach vorne und gehen Sie langsam in die Hocke. Im Vergleich zum herkömmlichen Squat sollten Sie bei dieser Übung das Körpergewicht auf die Ballen und Zehen verlagern sowie die Ferse dabei anheben. Bauch-, Oberschenkel– und Pomuskeln angespannt lassen!
  • Donkey Kicks (Eseltritte): Positionieren Sie sich auf allen Vieren auf Ihrer Trainingsmatte. Schulterbreit auf den Unterarmen aufstützen und die Knie direkt unter die Hüfte stellen. Ein Bein anheben, bis die Fußsohle zur Decke zeigt und die Bauchmuskeln anspannen. Danach das Bein wieder in die Ausgangsposition bringen und Übung wiederholen. Drei Sätze zu je 20 Wiederholungen pro Bein durchführen. Tipp: Wer unter Knieproblemen leidet, kann ein Kissen darunter legen: Die Dämpfung hilft den Druck zu lindern.
  • Brücken-Heber: Legen Sie sich auf den Rücken und positionieren Sie beide Arme flach neben den Körper. Stellen Sie nun die Beine im 90-Grad-Winkel auf und pressen Sie die Arme gegen den Boden. Heben Sie gleichzeitig Ihr Becken, sodass Ihr Oberkörper mit Ihren Beinen eine gerade Linie macht. Halten Sie die Position für ein paar Sekunden und wiederholen Sie die Übung zehnmal zu je drei Sätzen.

Mehr dazu: Liebeskummer? Sport kann helfen!

Mit der richtigen Ernährung zum großen Po

Doch nicht nur das Workout ist für den Wachstum der Kehrseite wichtig, auch die Ernährung muss definitiv stimmen. Diese Lebensmittelgruppen sollten Sie daher vermehrt in Ihren Speiseplan aufnehmen:

Gesunde Kohlenhydrate und Fette finden Sie in diesen Lebensmitteln: 

Auch Eiweiß hilft dabei die Muskeln aufzubauen. Dieses können Sie in folgenden Nahrungsmitteln finden: 

Essen Sie auch genug Gemüse, um Ihrem Körper ein ausgeglichenes Energieniveau zu liefern. Dies sorgt für mehr Power beim Training und lindert Ermüdungserscheinungen. Auch Nahrungsergänzungsmittel können beim Booty-Wachstum behilflich sein, greifen Sie hier beispielsweise auf Proteinriegel zurück. Falls Sie weitere Mittel anwenden möchten, sollten Sie zuerst mit Ihrem Arzt darüber sprechen.

Mehr dazu: Was ist dran am dicken Büro-Po?

Jeder Mensch ist anders

Vergessen Sie nicht, dass unsere Genetik oft einen wichtigen Part bei Körperveränderungen spielt! Bei einigen Menschen dauert es eben länger, bis die ersten Ergebnisse sichtbar sind, wieder andere können schon nach einer Woche drastische Änderungen wahrnehmen.

Merken Sie sich: Die Zunahme am Po kann nicht gezielt durch Ernährung oder "Wundermittel" erreicht werden. Nur eine ausgewogene Essensweise in Kombination mit einem regelmäßigen Workout kann den Po richtig formen und wachsen lassen. Jeder Körper ist einzigartig und auf seine eigene Art und Weise schön. Lassen Sie sich nicht durch Reality-Sternchen oder Influencer in ein bestimmtes Körperbild drängen.

Egal, ob groß, klein, kurvig oder flach: Jeder Hintern kann zu Sir Mix-A-Lot's Hit abshaken:

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.