Komplementärmedizin

Hausmittel und Kräuter für schöne Haut

Welche Hilfsmittel Mutter Natur für Ihre Haut bereithält und was bei welchem Problem Linderung schafft.

  • Drucken
Schöne Haut mit TEM
svetikd / iStock

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und vielen Reizen und Stressoren ausgesetzt. UV-Strahlung, Staub- und Schmutzpartikel, zu wenig Flüssigkeit sowie hormonelle Schwankungen machen ihr zu schaffen. Der "Spiegel der Seele", wie die Haut auch gerne bezeichnet wird, benötigt Aufmerksamkeit und individuelle Pflege. Dabei ist es nicht immer notwendig, die Chemiekeule zu schwingen – weniger ist für die Haut oft mehr. Die Natur bietet wirkungsvolle Mittel, um die Haut ohne Konservierungsmittel und andere Schadstoffe straff, jugendlich und gesund zu halten.

Mehr dazu: Milien loswerden

Klettenwurzel bei Akne und Psoriasis

  • 1 EL Klettenwurzel
  • 250 ml kochendes Wasser

Klettenwurzel mit Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Einen Wattebausch in den abgekühlten Tee tauchen und auf die entzündeten Stellen tupfen. Bei größeren Bereichen helfen auch Kompressen: Ein Baumwolltuch im Tee tränken, auflegen und 20 Minuten warten. Die Anwendung nach Bedarf wiederholen.

Mehr dazu: Akne wegen Vitamin B12?

Stiefmütterchen bei Neurodermitis

  • 1 EL Stiefmütterchenkraut (Viola tricoloris)
  • 250 ml kochendes Wasser

Gießen Sie bei einem akuten Schub das Stiefmütterchenkraut mit Wasser auf und lassen Sie den Tee 10 Minuten ziehen. Trinken Sie zwei bis drei Tassen täglich oder verwenden Sie den Tee zusätzlich auch als Tinktur, Umschlag oder Badezusatz.

Mehr dazu: Badezusätze selbst herstellen

Ringelblume bei trockener Haut

Rezept für selbst gemachte Ringelblumensalbe:

  • 1 Tasse Ringelblumenblüten
  • 25 g Bienenwachs
  • 125 ml Pflanzenöl (Kokos- oder Olivenöl)

Öl und Wachs vorsichtig erwärmen, Blüten hinzugeben und 10 Minuten quellen lassen (nicht wärmer als 70 °C). Abkühlen und über Nacht ziehen lassen. Im Kühlschrank lagern.

Verwenden Sie die Ringelblumensalbe auch als Lippenpflege.

Mehr dazu: Ringelblume für zarte Lippen

Salbei bei fettiger Haut

Salbeimilch reinigt und klärt fette, unreine Haut.

  • 4 EL frische Salbeiblätter
  • 250 ml Buttermilch

Blätter und Buttermilch in eine Schüssel geben, im Kühlschrank 24 Stunden ziehen lassen. Die Blätter ausdrücken und die Milch abseihen. Ein Wattepad darin tränken und das Gesicht großzügig einreiben. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Mehr dazu: Kräuterkosmetik gegen fettige Haut

Kalter Guss bei müder Haut und fahlem Teint

Der Kneipp'sche Gesichtsguss belebt und wirkt bei täglicher Anwendung sogar straffend und beugt der Faltenbildung vor.

Mehr dazu: Kneippen für daheim

So geht’s:

Achten Sie auf eine angenehme Temperatur im Badezimmer und führen Sie den weichen, kalten Wasserstrahl von der rechten Schläfe über die Stirn zur linken Schläfe und wieder zurück.

Atmen Sie über den Mund ein und aus. Umkreisen Sie das gesamte Gesicht abschließend dreimal. Tupfen Sie das Gesicht danach nur leicht ab.

Nicht anwenden bei Nervenleiden, Augenkrankheiten oder Nebenhöhlenentzündung.

Dieser Artikel ist Teil der Reihe"Natürlich heilen – Traditionelle Europäische Medizin (TEM).

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.