Komplementärmedizin

Schau an, was Ingweröl alles kann

Ingweröl hat viele positive Eigenschaften. Hier finden Sie unser Best-of.

  • Drucken
Ingweröl ist vielseitig einsetzbar
Madeleine_Steinbach / iStock

Die Wunderknolle ist gesund, das wissen wir bereits. So stärkt Ingwer das Immunsystem, wirkt antibakteriell und verleiht unseren Speisen die richtige Schärfe und Würze. Doch was hat es mit dem ätherischen Öl auf sich, das aus Ingwer hergestellt wird? Ingweröl erfreut sich derzeit immer größerer Beliebtheit, denn es ist vielseitig einsetzbar.

Mehr dazu: Ingwer gegen Migräne?

Ingweröl: Naturheilmittel mit vielen Facetten

Ingweröl bringt eine Menge positiver Wirkungen mit sich. Hier finden Sie unser Best-of der Anwendungen.

  • Erkältungen: Bahnen sich Husten und Schnupfen an, wirkt Ingwertee Wunder. Ingweröl hingegen kann seine Wirkung entfalten, indem Sie ein paar Tropfen davon in eine Duftlampe träufeln. Bei starkem Husten und Bronchitis kann ein Brustwickel helfen. Tunken Sie dafür ein Baumwolltuch in warmes Schmalzfett oder pflanzliches Öl, ein paar Tropfen Ingweröl dazu und auf das Dekolleté legen.
  • Haut: Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wirkt ein in Ingweröl getunkter Wattepad gegen Pickel. Auch bei Falten soll die Wunderknolle helfen, zudem soll es abschwellend wirken und einen rosigen Teint zaubern. Mischen Sie ein paar Tropfen mit Wasser, erwärmen Sie die Mixtur und tragen Sie eine kleine Menge davon im Gesicht auf. Lassen Sie die Maske über Nacht einwirken und reinigen Sie Ihr Gesicht morgens wie gewohnt.
  • Haare: Massieren Sie den Haaransatz mit etwas Ingweröl, soll dies das Haarwachstum anregen und bestehenden Haarausfall aufhalten. Verantwortlich dafür sollen die Inhaltsstoffe Gingerol und Zingiberol sowie andere Nährstoffe sein. Zudem soll es gut gegen Schuppen sein.
  • Muskelkater, Rheuma: Mischen Sie das Öl mit einem geruchsneutralen Pflanzenöl, können Sie die Mischung als Massageöl verwenden. Ingwer fördert die Durchblutung und wirkt schmerzstillend, weshalb eine Einreibung mit dem Öl als wohltuend empfunden wird.
  • Übelkeit: Ingwer ist ein beliebtes Mittel, das gegen Reise- oder Schwangerschaftsübelkeit eingesetzt wird. Ingwer gilt als wehenfördernd, wobei geringe Dosierungen ungefährlich sind, dennoch sollten Schwangere die Anwendung vorher mit ihrem Arzt abklären. Auch das Schnüffeln an einer frischen Ingwerwurzel kann die Symptome lindern.
  • Wärmend: Ein paar Tropfen von dem heilsamen Öl ins Fußbad geträufelt, wärmt kalte Füße auf, was besonders im Winter oder während einer Erkältung als wohltuend empfunden wird. Auch gegen Schweißfüße soll es Wunder wirken.

Mehr dazu: 5 Tipps: Immunsystem langfristig stärken

Vorsichtige Anwendung

Achten Sie beim Kauf von Ingweröl auf die Qualität. Beachten Sie außerdem folgendes:

  • Nicht anwenden bei offenen Wunden.
  • Wenden Sie aufgrund der blutverdünnenden Wirkung auch vor Operationen kein Ingweröl an.
  • Schwangere sollten die Anwendung mit Arzt oder Hebamme abklären.

Mehr dazu: Darmprobleme? Diese Hausmittel helfen

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.