Komplementärmedizin

MCT-Öl: Wundermittel bei Alzheimer & Übergewicht?

MCT-Öl soll das Immunsystem stärken, beim Abnehmen helfen und Krankheitssymptome lindern. Was ist dran am Wunder-Öl?

  • Drucken
MCT-Öl als Kokosöl-Upgrade?
Fascinadora / iStock

Kokosöl ist in Sachen Beauty und Ernährung allseits bekannt, nun gewinnt jedoch ein neues Öl an Popularität. MCT-Öl wird aus Kokosöl gewonnen und steht für Medium Chain Triglyceride. Es soll wichtige Fettsäuren enthalten, die unserem Körper dabei helfen können, Krankheiten zu bekämpfen und das Immunsystem zu stärken.

Mehr dazu: Hilft Kokosöl wirklich gegen Akne?

Ein Upgrade für das Kokosöl

Das MCT-Öl enthält mittellange Fettketten, die als Triglyceride bezeichnet werden. Das Öl wird am häufigsten aus reinem Kokosöl oder Palmöl gewonnen. Dem Regenwald zuliebe, sollten Sie vermehrt auf die Kokosöl-Variante zurückgreifen. Die Fette des Öls (MCTs) sind auch in anderen Lebensmitteln wie z.B. Milchprodukten enthalten. Es gibt vier verschiedene Arten von MCTs, die das Öl beinhaltet:

  • Caprylsäure
  • Caprinsäure
  • Capronsäure
  • Laurinsäure

Capryl- und Caprinsäure machen 80 bis 90 Prozent des Triglyceridöls aus. Doch welche Benefits bringt uns nun das Wunder-Öl?

Mehr dazu: Kokosöl: Wirklich so ungesund?

So wirkungsvoll ist MCT-Öl

Laut mehreren Studien soll sich das Öl vorteilhaft auf unser Körpergewicht und die Psyche auswirken:

  • Wirkt sättigend: Eine Studie der Columbia University zeigt, dass das Öl die Freisetzung der Hormone Peptid YY und Leptin fördert. Diese sind für das Sättigungsgefühl im Körper zuständig. Wer also zum Frühstück zwei Esslöffel des MCT-Öls verzehrt, könnte laut weiteren Studienergebnissen, ein verringertes Hungergefühl verspüren.
  • Hilft bei Übergewicht: Sie sind übergewichtig oder haben Probleme, Ihr Gewicht zu halten? Mehrere Untersuchungen zeigen, dass das Öl dabei helfen kann, den Taillenumfang zu reduzieren.
  • Fördert die Darmflora: Die regelmäßige Einnahme des MCT-Öls wirkt sich auch positiv auf unseren Darm aus. Es hilft dabei, Darmbakterien aufzubauen und überschüssige Kilos loszuwerden.
  • Steigert die Leistungsfähigkeit: Japanische Forscher entdeckten, dass das MCT-Öl das Workout erleichtern kann, da es unserem Körper mehr Ausdauer verleiht (das Laktatlevel wird reduziert). Zudem wird durch das Öl die Fettverbrennung angekurbelt.
  • Lindert Krankheitssymptome: Wer unter Epilepsie leidet, kann unter Umständen durch das Öl die Anzahl der Anfälle vermindern. Auch bei Alzheimer werden laut einer kanadischen Studie die Krankheitssymptome gelindert. Zudem wirkt das Öl schmerzstillend und soll sogar unsere Herzgesundheit stärken. Weitere Studien dazu stehen jedoch noch aus.

Mehr dazu: 10 Öle für jede Emotion

"Bulletproof-Coffee" mit MCT-Öl

Wer ein Fan von "Bulletproof-Coffee" ist, kann diesen nun mit MCT-Öl aufpeppen! Bei dem "kugelsicheren" Kaffee handelt es sich um eine Mischung aus Kaffee, Butter und Kokosöl. Mischen Sie einen Kaffee Ihrer Wahl mit einem Esslöffel MCT-Öl sowie 1-2 Esslöffel Butter. Im Mixer gut vermengen und danach genießen.

Zwar wird das MCT-Öl als Allroundtalent in Sachen Gesundheit angepriesen, dennoch sollten Sie eine gesunde Ernährung und viel Bewegung in Ihrem Alltag nicht vernachlässigen. Bei akuten Erkrankungen oder Beschwerden sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren!

Mehr dazu: Trend-Drink Bulletproof Coffee: Was ist dran?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.