Entspannung

Anleitung: So funktioniert die Chakrenmeditation

Mit dieser Anleitung bringen Sie die innere Energie wieder zum Strahlen. Sie lernen loszulassen und wieder auf sich selbst zu vertrauen.

  • Drucken
So funktioniert die Chakrenmeditation
PeopleImages / iStock

Sie möchten den Alltagsstress hinter sich lassen sowie Körper und Geist in Einklang bringen? Alles was Sie für diese Chakrenmeditation brauchen ist eine halbe Stunde Zeit (sowie Ruhe!) und etwas Vorstellungskraft. Katia Kanns Anleitung zur Meditation führt Sie zu Ihren sieben Chakren und zur totalen Entspannung.

Mehr dazu: Holotropes Atmen: Was ist das?

Die sieben Chakren des Körpers

  • Wurzelchakra: Das Wurzelchakra befindet sich im Steißbein, den unteren Teil der Wirbelsäule. Es ist das Zentrum der Geborgenheit, Sicherheit und des Urvertrauens und zuständig für Gesundheit, Lebenskraft und für die Fähigkeit für sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu sorgen.
  • Sakralchakra: Unterhalb des Bauchnabels liegt das Sakralchakra, das zuständig ist für Lebenslust und Kreativität auf allen Ebenen, Wünsche und Bedürfnisse.
  • Solarplexus-Chakra: Das Solarplexus-Chakra befindet sich zwischen dem Nabel und dem Rücken. Dies ist der Ort der Selbstverwirklichung und des Selbstbewusstseins. Der Solarplexus ist das Kraftzentrum für Mut und Durchsetzungsvermögen.
  • Herzchakra: Auf der Höhe des Herzens liegt das Herzchakra. Hier ist der Ort, an dem sich das wahre Selbst, die Seele, offenbart. Bedingungslose Liebe, Menschlichkeit, Mitgefühl finden hier Platz.

Mehr dazu: Spiritualität: Was ist die menschliche Aura?

Kehlkopf, Augen & Kopf

  • Halschakra: Halschakra befindet sich in der Nähe des Kehlkopfes. Hier sitzt die Fähigkeit zum Ausdruck und zur Kommunikation. Es hilft spontan, aufrichtig und mit klaren Worten mitzuteilen
  • Stirnchakra: Zwischen den Augenbrauen liegt das Dritte Auge oder Stirnchakra. Es ist zuständig für Weisheit und Erkenntnis, Intuition und Einsicht in das, was richtig für Sie ist.
  • Kronenchakra: Ungefähr eine Handbreite über dem Scheitelpunkt des Kopfes liegt das Kronenchakra. Dieses ist ist für Spiritualität und Erleuchtung zuständig. Das Energiezentrum verbindet Sie mit dem höheren Selbst, der Weisheit und der Liebe. Hier ist alles was ist, alles was war und alles was sein wird.

In dem Video von Katia Kanns wird Schritt für Schritt die Meditation erklärt: 

Mehr dazu: Adult Coloring: Malbücher für Große

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.