Bewusst leben

Feuerwerk als Umweltsünde: So feiern Sie nachhaltig und bewusst ins neue Jahr

"Grünes" Silvester feiern leicht gemacht: Mit diesen 4 Alternativen können Sie das neue Jahr auch ohne Feuerwerk willkommen heißen.

  • Drucken
Umweltfreundliche Alternative zum Feuerwerk
franckreporter / iStock

Zum Jahreswechsel richten wir die Augen zum Himmel und warten auf den Startschuss der Feuerwerkskörper. Bunt und farbenfroh sollen die Raketen sein, die Folgen der Böller haben aber die wenigsten im Hinterkopf. Die Feinstaubbelastung ist enorm und die Umwelt muss einmal mehr unser Freudenspektakel ausbaden. Wir zeigen Ihnen umweltfreundliche Alternativen für Ihren Silvesterabend.

Mehr dazu: Silvester Zuhause feiern: Die besten Tipps für Sie

Feuerwerk: Schön aber schädlich

Verbrennungen, Augenverletzungen, Hör- und Sachschäden, Müll- und Umweltbelastungen sowie verängstigte Tiere: Auch wenn ein Feuerwerk schön anzusehen ist und Tradition hat, haben die Raketen deutlich mehr Nachteile als sie Vorteile aufweisen:

  • Laut dem Österreichischem Verein für Kraftfahrzeugtechnik (OEVK) verursacht das jährliche Feuerwerk mehr Feinstaub als der Straßenverkehr im gesamten Jahr.
  • Allein in Deutschland werden 4200 Tonnen Feinstaub durch die Schüsse in die Luft freigesetzt.
  • Die Folgen sind nicht überraschend: Zu Neujahr ist die Luftbelastung vielerorts so hoch, wie sonst im gesamten Jahr nicht.

Aus den Augen, aus dem Sinn: So scheint es, wenn wir das neue Jahr mit Feuerwerkskörpern willkommen heißen. Doch während wir eifrig weiterfeiern, herrscht noch dicke Luft auf der Welt. Neben verstörten Wild- und Haustieren bleiben nämlich vor allem der Feinstaub und die Müllreste zurück. Beim Einatmen der Schadstoffe gefährden wir zudem unsere Gesundheit, wobei vor allem für Allergiker und Asthmatiker erhöhtes Risiko besteht.

Mehr dazu: Erste Hilfe für Silvester-Verletzungen

Umweltbewusst in der Silvesternacht

Doch gibt es nun wirklich umweltfreundliche Alternativen, welche den üblichen Raketen das Wasser reichen können? Derzeit noch nicht. Erst durch das Verbrennen der enthaltenen Pyrotechnik werden die gewünschten Farbeffekte ermöglicht. Dennoch sollten Sie Ihren ökologischen Fußabdruck und Ihre Liebe zu Tieren auch zu Silvester nicht über Bord werfen. Mit den folgenden Möglichkeiten gelingt Ihnen dieser Vorsatz:

  • Lasershows: Lärmt zwar nicht so, erzielt aber dennoch einen farbenfrohen Effekt. Auch zu Silvester darf die Lasershow aus dem Partykeller durchaus zum Einsatz kommen. Wer also einmal investiert, erspart sich den jährlichen Raketenkauf.
  • Konfettikanonen: Sie möchten nicht auf den großen Knall zu Mitternacht verzichten? Dann legen wir Ihnen Konfettikanonen ans Herz. Zwar verursachen sie ebenso Müll, jedoch ist der Einfluss auf die Umwelt im Vergleich sehr überschaubar.
  • Laternen: Wissen Sie vor Silvester meist nichts anzufangen mit Ihrer Freizeit? Nutzen Sie die Tage, um mit Ihren Liebsten Laternen zu basteln. So haben Sie die Gelegenheit dazu, das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.
  • Fliegendes Wunschpapier: Zum Jahreswechsel noch einen Wunsch loswerden? Auch für Altlasten, die Sie im vergangenen Jahr zurücklassen möchten, eignet sich die Geste hervorragend. Schreiben Sie Ihr Anliegen einfach auf das Flying Wish Papier und zünden Sie es um Mitternacht an. Das fliegende Wunschpapier verbrennt zunächst und steigt anschließend empor.

Wer ein Foto vom Feuerwerk auch zu Silvester nicht missen möchte, kann sich einen neuen Filter zunutze machen. Jana Klar zeigt, wie es funktioniert:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jana Kaspar 🌱🦀🇦🇹 (@janaklar) am


 Mehr dazu: Silvester und Raketen: So feiern Sie sicher durch die Böller-Nacht

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.