Bewusst leben

Nachhaltige Freude: 5 Geschenk-Tipps für dein bewusstes Weihnachtsfest

Zur Weihnachtszeit lassen sich umweltbewusste und konsumbezogene Aspekte für viele nicht vereinbaren. Wir verraten dir, wie du nachhaltige Freude verschenken kannst.

  • Drucken
Nachhaltige Geschenke zu Weihnachten
anyaivanova / iStock

Der Countdown für das Weihnachtsfest läuft: Schnell finden wir uns im Einkaufsstress in Online-Shops wieder, auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk. Ob das Präsent letzten Endes seinen Zweck erfüllt oder doch nur wieder verstaubt, wird beim Kauf selten mit einkalkuliert. Hauptsache man steht am großen Tag nicht mit leeren Händen da. Weihnachten fördert unseren ohnehin stark ausgeprägten Konsum und führt uns einmal mehr unsere Wegwerfmentalität vor Augen. Mit unseren Nachhaltigkeit-Tipps verleihst du deinen Aufmerksamkeiten wieder Sinn.

Mehr dazu: Nachhaltig Weihnachten feiern 

Weihnachten als Umweltsünde

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Gemeinschaft und der Menschlichkeit. Dieser Sinn geht in unserer Konsumgesellschaft meist unter: Kinder bekommen das zigste Spielzeug, auch das brandneue Smartphone darf nicht fehlen auf dem Wunschzettel. Für Umweltbewusstsein ist kein Platz unter dem Christbaum. Unser ökologischer Fußabdruck nimmt gerade zur vermeintlich besinnlichen Zeit an Größe zu – denn was schenkt man Menschen, die ohnehin schon alles besitzen? Wir haben die Antwort für Sie!

Mehr dazu: Weihnachten ohne Geschenke

Sinnvolle Geschenke: So machst du Wunschlose glücklich!

Mit den folgenden Tipps kannst du deinen Liebsten mit grünem Gewissen eine Freude bereiten:

  • Freude spenden: Seien wir ehrlich, uns fehlt es an nichts. Leider gilt dieses Privileg nicht für alle Menschen weltweit. Anstatt die Markensammlung also um eine weitere Tasche zu ergänzen, könntest du eine Spende an Bedürftige verschenken. Genügend gemeinnützige Organisationen sorgen so für doppelte Freude zur Weihnachtszeit.
  • Selber machen: Investiere doch einen Nachmittag für selbstgemachte Geschenke. Das Gute daran: Die meisten Utensilien haben wir meist schon zu Hause. Sollte dennoch etwas fehlen, kannst du durch bewusste Anschaffung dein grünes DIY-Präsent herstellen.
  • Aus alt mach neu: Gerade im digitalen Zeitalter schafft man es nicht immer nach dem Zero-Waste-Motto zu leben. Doch auch hier gibt es sinnvolle und nachhaltige Alternativen. Der Kauf eines gebrauchten, reparierten Geräts ist hierbei schon eine enorme Entlastung für die Umwelt und obendrein noch deutlich günstiger.
  • Zeit ist Gold: Auch wenn eine neue Uhr durchaus ihre Vorzüge hat – gemeinsame Zeit bleibt das wertvollste Geschenk. Ob ein Thermenbesuch oder ein Abendessen im Lieblingsrestaurant, Schenker und Beschenkter haben etwas davon. Und Vorfreude ist ja bekanntlich die größte Freude. Umso schöner ist die gemeinsame Zeit nach der überstandenen Corona-Krise.
  • Nachhaltiges Spielzimmer: Gerade bei den Jüngsten hoffen wir auf leuchtende Augen am Heiligabend. Dabei solltest du dein Kind nicht mit Geschenken überhäufen und lieber den Second-Hand-Laden besuchen und die Präsente mit Bedacht wählen. So verliert das Spielzeug mit dem Älter werden nicht seinen Zweck und beschert gleich mehreren Kindern eine Freude. Solltest du nicht auf ein neues Produkt verzichten können, versuche zumindest auf die Bedingungen der Herstellung und die Herkunft der Spielsachen zu achten.

Mehr dazu: Adventkalender nachhaltig gestalten

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.