Psychische Gesundheit

5 Tipps für einen besseren Workflow im Homeoffice

Mit diesen 5 Tipps könnt ihr euer Wohlbefinden im Homeoffice steigern!

  • Drucken
Homeoffice Tipps
PeopleImages / iStock

Spätestens jetzt im zweiten Lockdown hat sich das Homeoffice seinen Fixplatz als gängiges Arbeitsmodell erobert: Wir verraten euch fünf Tipps, wie ihr euch das Arbeiten von daheim aus so komfortabel wie möglich gestalten könnt!

Mehr dazu: Studie: Österreicher nahmen im Homeoffice zwei Kilo zu

Für Ordnung sorgen

Free your mind: Hier ein Stapel Papier, da ein loses Kabelgerät – dass Unordnung unruhig und unkonzentriert machen kann, ist wohl für viele nichts Neues. Gerade jetzt empfiehlt es sich, das Homeoffice frei von Ablenkungen zu halten und belastendes Chaos zu beseitigen.

Frischluft und Tageslicht

Ausreichend Sauerstoff ist unentbehrlich für unser Wohlbefinden und vor allem auch für unser Gehirn: Beim Arbeiten verbrauchen wir besonders viel davon. Umso wichtiger, auf regelmäßiges, am besten stoßweises, Lüften zu achten. Ein helles Homeoffice in Fenster- oder Balkonnähe fördert zudem einen wacheren Geist und hebt die Stimmung.

Mehr dazu: Produktiv & effektiv: 6 Homeoffice-Tipps

Pausen einlegen

Wie auch beim Arbeiten im Office schenken uns regelmäßige Pausen mehr Balance für Körper und Seele – nicht zuletzt fördern sie damit auch unsere Produktivität. Besonders wertvoll ist es, zwischendurch immer wieder einmal aufzustehen, sich zu dehnen und zu strecken. Leichte, gesunde Snacks liefern euch wieder neue Energie.

Kulinarisch "vorsorgen"

Spätestens gegen Mittag wird die Arbeit im Homeoffice zumeist von Magenknurren gestört: Um Zeit und Stress zu sparen, ist dann eine vorgekochte Mahlzeit ein wahrer Segen. Jetzt im Herbst bilden vor allem leichte, wärmende Gemüsesuppen oder auch bunte, herbstliche Ofengemüse-Variationen mit Dips wohltuende Begleiter.

Mehr dazu: 3 Gründe, warum du öfter Suppe essen solltest

Fixe Zeiträume festlegen

Damit Arbeit und Freizeit nicht "verschwimmen": Gerade im Homeoffice ist es sowohl für Arbeitgeber als auch –nehmer vorteilhaft, zeitliche Rahmenbedingungen für die Arbeit festzulegen. Dies erspart beiden Seiten viel Stress, sorgt für Struktur und leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Work-Life-Balance.

Mehr dazu: Isolations-Workout: Fit trotz Corona-Krise!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.