Life

Corona-Wunder: Alte Freundinnen treffen sich im Krankenhaus wieder!

Es klingt wie eine Hollywood-Geschichte, als sich zwei Coronapatientinnen im Krankenhaus kennenlernen. Bald kommen sie auf einen herzergreifenden Zufall…

  • Drucken
Coronavirus Freundinnen Spital
PeopleImages / iStock

Das Leben schreibt einfach die besten Geschichten! Das beweist ein glücklicher Zufall aus Tirol. Dort trafen sich zwei Corona-Patientinnen im Krankenhaus und stellten fest, dass sie sich schon vor 70 Jahren im selben Spital kennengelernt hatten!

Mehr dazu: Busfahrer veröffentlicht emotionales Video über Coronavirus

Unerarwartetes Wiedersehen

Die zwei älteren Damen Ilse und Brunhilde wurden aufgrund von Coronavirus-Symptomen in ein Tiroler Krankenhaus eingeliefert. Dort tauschten sie sich über ihre Lebensgeschichte aus und kamen zu der Erkenntnis, dass sie schon einmal zusammen im Krankenhaus waren! Vor rund 70 Jahren wurden die Patientinnen mit Verdacht auf Kinderlähmung (Polio) in dieselbe Innsbrucker Klinik gebracht, in der sie sich wieder getroffen hatten.

Laut den Erinnerungen von Ilse und Brunhilde sollen sie sogar im gleichen Zimmer gelegen haben. So freundeten sich die damals jungen Mädchen miteinander an, doch verloren sich wieder aus den Augen, als sie entlassen wurden. Um den Zufall zu beweisen, schrieben die zwei knapp 80-jährigen Frauen ihre Geschichten separat nieder.

Mehr dazu: Herzergreifend: Italiener singen in Quarantäne

Klinik bestätigt Geschichte

"Wir haben das überprüft und festgestellt, dass dieses Gebäude damals tatsächlich noch eine Kinderklinik war. Sie haben sich deswegen wiedererkannt, da einer der beiden die Augen der anderen bekannt vorgekommen sind", erzählt Johannes Schwamberger, Sprecher der Tirol Kliniken gegenüber dem Radiosender KronehitZur Freude aller Beteiligten hat die Geschichte ein doppeltes Happy End: Die Patientinnen sind wieder genesen und haben das Krankenhaus mittlerweile verlassen.

Mehr dazu: Coronavirus: Die 5 verrücktesten Verschwörungstheorien

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.