Life

Mehr Achtsamkeit im Alltag: So funktioniert die OOOO+X-Methode von Rapper Curse!

Weniger gestresst zu sein und achtsamer durch den Alltag zu gehen, ist nicht immer einfach. Rapper Curse zeigt mit seiner OOOO+X-Methode, wie es funktionieren kann!

  • gesundheitstrends.com
  • 0
  • Drucken
So funktioniert die OOOO-X-Methode.
Lordn / iStock

In der heutigen Zeit ist unser Alltag häufig durch Stress geprägt. Meetings, Überstunden und halbherzige Mittagessen führen dazu, dass wir unser Umfeld und uns selbst zu wenig wahrnehmen. Die Achtsamkeit gegenüber unserem Lebensstil schwindet und das fällt auch Michael Kurth, besser bekannt als Rapper Curse, auf. Er hat sich ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt und die "OOOO+X-Methode" erfunden.

Mehr dazu: 4 Achtsamkeitsübungen für jeden Tag

Gewissenhaft leben

Der Musiker und ausgebildete Life-Coach schreibt in seinem Buch "Stell dir vor, du wachst auf" über die OOOO+X-Methode, die uns zu mehr Achtsamkeit im Alltag verhelfen soll. "Meist leben wir zu wenig im Hier und Jetzt und machen uns zu viele Sorgen um das, was sein wird oder sein könnte", schreibt Kurth auf seiner Webseite. Das steht unserem Lebensglück im Weg und ist dafür verantwortlich, dass wir in vorausschauenden Gewohnheiten und Routinen gefangen sind. Deshalb entwickelte der Rapper ein eigenes Konzept, welches sein Privat- und Arbeitsleben zufriedener machen soll.

Mehr dazu: Mindful Mani: Achtsamkeit & Maniküre gehen Hand in Hand

So funktioniert die OOOO+X-Methode

Michael Kurths Konzept besteht aus fünf Teilen: Open Space, Obrigado, Ohm, Ocha und Exercise.

  • Open Space: Der erste Teil "Open Space" besagt, dass man einen Raum schaffen soll, in dem man sich mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt. Das sollte man vor allem gleich beim Aufwachen beachten. Wer früh morgens sofort ins Smartphone blickt, checkt seine E-Mails und Social-Media-Feeds, noch bevor er richtig wach ist. Laut dem Musiker sollte man sich jeden Morgen 15 bis 30 Minuten Zeit nehmen, in denen man keine Nachrichten konsumiert bzw. das Handy nicht verwendet.
  • Obrigado: "Wir leben zu oft in einem Mindstate, der uns sagt, du bist nicht genug", erklärt Michael in seinem Podcast "Meditation, Coaching & Life". Wir fühlen uns nicht gut oder fleißig genug, haben nicht genug Geld oder Schlaf. "Sehr oft haben wir solche Gedanken und die prägen, wie wir die Welt um uns herum und uns selbst wahrnehmen", sagt Curse weiter. Deshalb verweist er auf das portugiesische Wort "obrigado", welches übersetzt "Danke" bedeutet. Der Coach ist der Meinung, dass wir öfter dankbar sein sollten, um nicht nur schlechte Dinge in unserem Leben zu sehen. Dabei rät Kurth ein Obrigado-Tagebuch zu führen und täglich drei Dinge aufzuschreiben, für die man dankbar ist.
  • Ohm: Wer dieses Wort laut ausspricht, denkt sofort an Meditation. Und genau das ist auch für Curse wichtig. Regelmäßiges meditieren hilft uns dabei abzuschalten und Stress zu überwinden. Dabei sei es vor allem wichtig seine Wahrnehmung der Realität mit seinen eigenen Gedanken ins Reine zu bringen. Wer täglich 5-10 Minuten meditiert, verbessert seine Konzentrationsfähigkeit. Das hilft auch besonders im Job weiter!

Mehr dazu: Achtsamkeit in der Natur

Tee kochen & sporteln nicht vergessen!

  • Ocha: Im Japanischen wird Tee "Ocha" genannt, deshalb widmete Kurt den dritten Teil seiner Methode diesem Begriff. Laut dem Coach verbindet er das Ritual des Teemachens mit Aufmerksamkeit. Die Praktik des Teekochens fordert uns heraus, uns mit der Sache bewusst auseinanderzusetzen: Wasser kochen, Tee in den Filter geben, diesen ziehen lassen und anschließend trinken. "Wenn ich mir einen Tee mache, ist das wie eine fünfminütige Übung in Präsenz und Achtsamkeit", sagt Curse in seinem Podcast. Es gibt oft Momente in denen unsere Gedanken abschweifen, bei der Tee-Zubereitung ist man laut dem Rapper ganz bei sich.
  • Exercise: Sportliche Betätigung – im Englischen "Exercise" genannt – wirkt sich nicht nur positiv auf die körperliche Gesundheit aus, sondern stärkt auch unseren Geist. Laut Curse muss man nicht täglich ins Gym gehen, sondern eher vermehrt Bewegung im Alltag einbauen. Wie wäre es mit Liegestützen am Morgen? Etwas Stretching im Büro oder die Stufen, anstatt die Rolltreppen auf dem Weg zur U-Bahn zu nehmen? Bewegung hilft, den Körper fit zu halten und unsere Gedanken zu sortieren.

2017 veröffentlichte Curse sein letztes Lied "Bei mir". Wir hoffen, dass uns der Life-Coach auch in Zukunft mit neuer Musik begeistern wird:

Mehr dazu: So gefährlich ist chronischer Stress!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.