Life

9 Fehler, die du beim Staubsaugen vermeiden solltest

Diese 9 Fehler solltest du beim Staubsaugen unbedingt vermeiden!

  • Drucken
10 Fehler Staubsaugen
dusanpetkovic / iStock

Staubsaugen und Bügeln gehören wohl zu den unbeliebtesten Haushaltstätigkeiten. Dennoch müssen wir unser Zuhause regelmäßig von Staubmäusen und Schmutz befreien. Wir zeigen dir neun häufige Fehler, die du beim Staubsaugen vermeiden solltest!

Mehr dazu: So viele Kalorien verbrennt Hausarbeit

9 Fehler beim Staubsaugen

  • Du saugst ohne aufzuräumen: Du legst beim Staubsaugen einfach los und räumst keine herumstehenden Gegenstände weg, oder saugst sogar, bevor du überhaupt Staub gewischt hast? Dann solltest du sofort damit aufhören! Denn wer an seinen Möbeln (z.B.: Sessel) nur rundherum saugt, erwischt nicht jeden Dreck auf dem Boden. Wischt ihr anschließend auch noch eure Kästen und Tische ab, dann landet er recht wieder Staub auf der Bodenfläche. In Zukunft also: Störende Gegenstände wegräumen, Staub wischen und anschließend saugen.
  • Du zerrst am Staubsaugerkabel: Du willst wirklich gründlich saugen und zerrst dafür an deinem Staubsaugerkabel herum, obwohl es nicht mehr nachgibt? Dann ruinierst du damit nicht nur deinen Staubsauger, sondern auch deine Steckdose! Besser: Steckdosen regelmäßig wechseln und im Notfall ein Verlängerungskabel zulegen.
  • Du benutzt den falschen Aufsatz: Du möchtest deinen Lieblingsteppich im Wohnzimmer saugen? Dann benütze dafür den richtigen Aufsatz! Denn nur so kannst du deinen Teppich und den Boden richtig sauber kriegen.
  • Du schiebst deinen Staubsauger: Schiebst du deinen Staubsauger vor dich hin oder ziehst du ihn zu dir? Ersteres ist ein absolutes No-Go, denn so schiebst du auch den Schmutz immer weiter. Am besten wäre es also, wenn du an der Wand mit dem Staubsauger ansetzt und ihn dann langsam zu dir ziehst. So erwischt du jedes Staubkorn!
  • Du saugst in der falschen Reihenfolge: Saugst du immer von der Mitte des Zimmers in die Ecken? Das ist falsch! Am besten fängst du in den den Ecken an und und ziehst den Staubsauger, wie oben beschrieben, langsam zu dir.

Mehr dazu: Allergieauslöser versteckter Staub

Rückenschmerzen & voller Beutel

  • Du saugst mit der falschen Höheneinstellung: Leidest du nach dem Staubsaugen immer unter schrecklichen Rückenschmerzen? Dann hast du wohl die falsche Höhe bei deinem Gerät eingestellt! Viele Staubsaugermodelle lassen sich mit einer Teleskopstange in der Höhe anpassen. Achte darauf, dass du beim Staubsaugen immer gerade stehst und keinen Buckel machen musst!
  • Du tauschst den Staubsaugerbeutel nicht aus: Dein Staubsauger wird immer schwächer und scheint nicht mehr gründlich zu saugen? Dann könnte ein zu voller Beutel daran schuld sein! Am besten wechselst du diesen alle drei Monate aus. Saugst du sehr viel oder hast du Haustiere? Dann solltest du den Beutel sogar häufiger austauschen.
  • Du tauschst deinen Staubsaugerfilter nicht regelmäßig aus: Trotz des neuen Beutels saugt dein Gerät nicht richtig? Dann könnte der Motorfilter verunreinigt sein. Dieser befindet sich im Inneren des Staubsaugers unter dem Beutel. Ist der Filter komplett verstaubt, dann muss ein neuer her! Wichtig: Zieh' vor dem Umtausch den Stecker, um einen möglichen Stromschlag oder eine Beschädigung des Geräts zu verhindern!
  • Du saugst zu hastig: Du hast lauter schwarze Striemen auf dem Boden? Dann solltest du etwas behutsamer mit deinem Staubsauger umgehen! Krachst du ständig gegen die Wand oder die Leisten deines Parkettbodens, können diese schnell schmutzig und kaputt werden. Zudem schützt du so dein Gerät und kannst dich länger an einem staubfreien Zuhause erfreuen.

Mehr dazu: Studie: Dick wegen Hausstaub?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.