Fitness

DESHALB solltest du Ecstatic Dance ausprobieren!

"Tanz als ob niemand zusehen würde!" lautet das Motto dieses neuen Fitnesstrends. Was es damit auf sich hat, erfährst du hier.

  • Drucken
Ecstatic Dance sorgt für mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Kondition.
YanLev / iStock

Die Hüfte kreisen lassen, den Beat fühlen und sich vollkommen in der Musik verlieren. Genau so soll "Ecstatic Dance" sein, was nicht nur deine Kondition, sondern auch dein Selbstbewusstsein verbessern soll.

Mehr dazu: Dance, dance! Die Top 10 Workout-Songs der Redaktion

Party ohne Alkohol

Ecstatic Dance hat seine Wurzeln in Hawaii. Vor circa 20 Jahren hat dort Max Fathom elektronische Musik mit spirituellen Tanzelementen vereint. Immer mehr Leute fanden gefallen daran, besonders an dem natürlichen Rausch, den man dadurch hat:

  • "Ecstatic Dance" heißen auch die dazugehörigen Veranstaltungen mit DJ und Zeremonienmeister. Dieser wird auch Facilitator genannt.
  • Es gibt immer mehr dieser Tanzevents, die sich besonders in Deutschland und auch hier in Österreich immer mehr verbreiten.
  • Grund dafür ist Bhavya Theissen. Sie ist Organisatorin und Facilitator solcher Events in Berlin. Vor zehn Jahren brachte sie den spirituellen Tanz in die deutsche Hauptstadt.
  • Doch Ecstatic Dance hat auch bestimmte Regeln: Alkohol, Handys, Schuhe und Gespräche sind auf der Tanzfläche nicht erlaubt.

Mehr dazu: Nüchtern wie Dariadaria

Tanzen für die Seele

Wer sich jetzt eine langweilige Party mit versteiften Menschen vorstellt, liegt hier ganz falsch. Bei Ecstatic Dance soll sich jeder bewegen wie er möchte, denn das Ziel ist es, sich mit den anderen Gästen verbunden zu fühlen. So laufen die Tanzevents circa ab:

  • Bevor du zu der Veranstaltung gehst, denke daran bequeme Kleidung anzuziehen. Diese hilft dabei sich unbeschwert zu bewegen.
  • Zu Beginn des Ecstatic Dance stellen sich alle Beteiligten zusammen in einen Kreis ("Opening Circle") und halten sich an den Händen. Danach beginnt das "Ritual".
  • Dem Tanzstil sind keine Grenzen gesetzt. Bewege deinen Körper zu dem Beat wie du möchtest. Wirbel schnell im Kreis oder springe durch die Menge.
  • Bei Ecstatic Dance ist es zwar verboten zu reden, aber nicht vor lauter Glück aufzuschreien. Verleihe deinen Glücksgefühlen eine Stimme!
  • Posen für Selfies und Instagram wird überbewertet. Vergesse  deine "Social-Media-Pflichten" und genieße den Moment. Außerdem ist eine natürliche Körperhaltung viel attraktiver.
  • Im Anschluss finden alle Teilnehmer in den Kreis zurück und hören zusammen ruhige Musik.

Mehr dazu: Tanzen Sie sich gesund: 5 Benefits

Selbstheilung durch Bewegung

Während es für viele Tänzer ein tolles Workout ist, haben andere eine emotionalere Bindung zu Ecstatic Dance. Sie beschreiben es als Therapie, die sie ihre Probleme vergessen lässt. Andere Trends aus der Yoga-Szene sind unter anderem:

  • Conscious Clubbing: Raven ohne Alkohol
  • Contact Improvisation: Tanzen mit Berührungen
  • 5Rhtyhms: Tanzen mit Elementen der ekstatischen, mystischen, schamanistischen und östlichen Philosophie.

Mehr dazu: Der Beitrag der Selbstheilung

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sonja Hellmann sagt:

    Hallo Selma,
    Ecstatic dance gibt es nicht erst seit 20 Jahre, sondern seit 30.000 Jahren….
    5Rhythms(c) –> bitte Tippfehler korrigieren, Danke!

    LG aus Bonn,
    Sonja

    "Ecstatic dance has been practised throughout human history, including in classical times by the maenads, followers of the wine-god Dionysus. In the ancient and widespread practice of shamanism, ecstatic dance and rhythmic drumming are used to alter consciousness in spiritual practices. Ecstatic sacred dances are known also from religious traditions around the world. Modern ecstatic dance was revived by Gabrielle Roth in the 1970s and formalised in her 5Rhythms practice; it is now found in variants across the western world."