Schlaf und Psyche

Babys, Teenies, Erwachsene: So lange sollte jeder schlafen

Wie viel man schlafen soll, hängt nicht zuletzt vom Alter ab. Aber wie viele Stunden Schlaf pro Nacht sind jetzt wirklich ideal? Eine US-Studie weiß die Antwort.

  • Drucken
evgenyatamanenko / iStock

Mit dem Schlafen ist das so eine Sache. Jeder tut es, doch viele von uns haben das Gefühl, dass sie nicht genug Schlaf abbekommen. Der Schlaf ist Voraussetzung für einen gesunden Körper und eine gesunde Psyche. Aber wie viel Schlaf ist eigentlich ideal? Die Antwort darauf hängt nicht zuletzt vom Alter der Person ab, wie eine Empfehlung der US-amerikanischen "National Health Foundation" (kurz "NHF") zeigt. Hier die Ergebnisse zum Thema "optimale Schlafdauer" im Überblick:

Neugeborene (null bis drei Monate alt)

Die Kleinsten unter uns brauchen auch am meisten Schlaf. Als ideal werden laut "NHF" zwischen 14 und 17 Stunden Schlaf angesehen. Als unterste Grenze machen die US-Schlafforscher elf bis 13 Stunden aus, länger als 19 Stunden sollten auch Neugeborene nicht schlafen.

Mehr dazu: Soll das Baby bei den Eltern schlafen? 

Säuglinge (vier bis elf Monate alt)

Hat der Nachwuchs seine ersten drei Monate auf dieser Welt erfolgreich hinter sich gebracht, muss er auch weniger schlafen. Zwölf bis 15 Stunden gelten jetzt als ideal. Da aber jedes Kind unterschiedlich ist, was sich auch im Schlafen äußert, sind auch zehn Stunden als unterste Grenze und sogar 18 Stunden als längste Schlafdauer im Rahmen.

Mehr dazu: Brei lässt Baby besser schlafen

Kleinkinder (zwölf Monate bis drei Jahre alt)

Hier gelten elf bis 14 Stunden als ideale Schlafdauer. Schlafen Kinder in diesem Alter weniger als neun Stunden, gilt es als zu wenig. Als höchste Schlafdauer geben die Forscher der "NHF" stolze 16 Stunden an.

Vorschulkinder (drei bis fünf Jahre alt)

Die Kinder haben jetzt ein Alter erreicht, in dem das Bedürfnis zu schlafen erstmals deutlich abnimmt. Zehn bis 13 Stunden sollten sie jetzt im Träumeland schlummern. Die unterste Grenze der Schlafdauer beträgt acht Stunden, mehr als 14 Stunden Schlaf sollten es wiederum auch nicht sein.

Mehr dazu: Eltern leiden bis sechs Jahre nach einer Geburt an Schlafstörungen

Schulkinder (sechs bis 13 Jahre alt)

Wir sehen: Je älter wir werden, umso weniger müssen wir schlafen. Gehen die Kids bereits in die Schule, sollte der Wecker nach neun bis elf Stunden läuten. Sieben Stunden gelten in diesem Alter als Minimum, als Maximum geben die Schlafforscher zwölf Stunden an.

Teenager (14 bis 17 Jahre alt)

Mit dem Einsetzen der Pubertät und dem Einschießen der Hormone sinkt das Schlafbedürfnis auf acht bis zehn Stunden pro Nacht ab. Weniger als sieben Stunden sollten "Teenies" nicht ruhen, nach einer anstrengenden Schulwoche sind auch Wochenende auch bis zu elf Stunden Schlaf drin.

Twens (18 bis 25 Jahre alt)

In ihrer Sturm- und Drangphase sollten junge Erwachsene sieben bis neun Stunden pro Nacht schlafen. Leichter gesagt als getan, wenn alles andere als schlafen doch interessanter ist. Als untere Grenze für einen ausreichenden Schlaf gelten in diesem Alter sechs Stunden Schlaf. Wer bis zu elf Stunden pro Nacht schläft, macht als Twen aber auch nichts verkehrt.

via GIPHY

Mehr dazu: 7 Tipps gegen Gedankenwirrwarr vor dem Schlafengehen

Erwachsene (26 bis 65 Jahre alt)

Abermals nimmt das Schlafbedürfnis ab. Wer in diesem Alter zwischen sieben und neun Stunden lang schlummert, sollte am nächsten Morgen wieder ausgeschlafen aufwachen. Wer weniger als sechs Stunden schläft, wird am folgenden Tag mit Müdigkeit zu kämpfen haben.

Mehr dazu: Besser einschlafen mit Autogenem Training

Senioren (ab einem Alter von 65 Jahren)

Die Ältesten unter uns sind auch jene, die am wenigsten lang schlafen müssen. Hier reichen in der Regel acht Stunden Schlaf völlig aus. Nicht wenige springen in diesem Alter auch nach nur fünf Stunden Schlaf bereits wieder frisch und munter aus dem Bett. Für Teenager scheint dies noch unmöglich, es ist aber so…

Mehr dazu: Sechs Einschlafrituale für einen besseren Schlaf

 

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.