Psychische Gesundheit

7 Tricks gegen den Montagsblues

Grund zum Grant gibt es immer. Insbesondere für uns Österreicher. Aber es gibt auch immer das passende Gegengift!

  • Drucken
Was gegen den Montagsblues hilft
hobo_018 / iStock

Schon wieder Montag und Sie haben so gar keine Lust auf den Job? Lassen Sie sich nicht von der üblen Montagslaune unterkriegen. Mit ein paar einfachen Kniffen können Sie dem Tag doch noch den richtigen Drive verpassen. Hier die glorreichen Sieben gegen den Montagsblues. Einfach ausprobieren!

Sagen Sie einen Termin ab!

Richtig gelesen. Sie MÜSSEN nicht immer bei allem durchbeißen. Andere Leute lassen auch immer wieder mal Termine platzen. Wenn Sie so gar keine Lust haben, werden Sie bei Ihrem Termin ohnedies nicht glänzen können. Also trauen Sie sich, undiszipliniert zu sein und canceln Sie.

Mehr dazu: Jomo: Glückstrend des Jahres

Halten Sie zwischendurch ein kleines Schläfchen.

Irgendwann mal. Einfach so. Weil einkuscheln und selbst belohnen immer gut tut. (Und Schläfchen sind kalorienärmer als die Belohnungsschokolade…)

Mehr dazu: Plädoyer für das Nickerchen

Erledigen Sie etwas, das Ihnen Angst macht.

Echt jetzt. Dann haben Sie's nämlich hinter sich und können erleichtert durch den restlichen Tag hüpfen. Also ran an die Steuererklärung, die unsortierten Fotos oder rein in die Laufschuhe!

Mehr dazu: 5 Mythen zu Angst und Phobien

Seien Sie für irgendetwas dankbar.

It's the oldest trick in the book. Aber es wirkt. Also danke für das schöne Wetter, für die endlich funktionierende Kaffeemaschine oder dafür, dass Sie sich selber mit Punkt 3 so einen großen Gefallen getan haben. Dankbarkeit ist eine geheime Superkraft!

Mehr dazu: 7 Dinge, die glückliche Menschen tun

Streicheln Sie ein Tier.

Bürohund. Nachbars Katze. Mops in der U-Bahn. Ein Tier zu streicheln ist eine kleine Geste mit großer hormoneller Wirkung.

Mehr dazu: 7 Gründe, warum Haustiere Kindern gut tun

Rufen Sie eine Freundin oder einen Freund an.

Selbsterklärend. Tun Sie es einfach. Vielleicht nicht gerade den, der selber immer raunzt, aber sonst ist jede Nummer aus Ihrer Kurzwahl-Liste erlaubt!

Mehr dazu: Wie man als Erwachsener neue Freunde findet

Suchen Sie im Internet nach etwas ganz besonders Schnuffigen.

Kicherne Babys, tapsige Katzen und kennen Sie schon den Pinguin, der seinem Pinguin-Kollegen ein Haxl stellt? Und bloß kein schlechtes Gewissen haben! Die Wissenschaft hat festgestellt, dass sich die Produktivität beim Betrachten herziger Kätzchen messbar erhöht! Also worauf warten Sie noch? Wenn DAS HIER ihren Tag nicht erhellt, dann ist Ihnen wirklich nicht mehr zu helfen…

Mehr dazu: Sind Sie Hunde- oder Katzentyp?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.