Body

Niedriger Blutdruck: Diese 6 Hausmittel können helfen

Sie haben einen niedrigen Blutdruck und kämpfen häufig mit Schwindelattacken, Müdigkeit oder Ohnmacht? Dann können diese 6 Hausmittel weiterhelfen.

  • Drucken
Diese Hausmittel helfen gegen niedrigen Blutdruck.
SARINYAPINNGAM / iStock

Ihnen ist häufig schwindelig, Sie sind müde und antriebslos oder neigen dazu in Ohnmacht zu fallen? Dann könnten Sie definitiv einen niedrigen Blutdruck haben! Was genau dagegen hilft und welche Hausmittel die Beschwerden lindern können, lesen Sie hier.

Mehr dazu: Nachts aufs Klo wegen Bluthochdruck?

So äußert sich ein niedriger Blutdruck

Von einem niedrigen Blutdruck (Hypotonie) spricht man, wenn die Blutdruckwerte unter 105 zu 65 mmHg liegen. Ursachen wie Medikamente, Infektionen, eine Schwangerschaft oder Flüssigkeitsmangel können zu einem niedrigen Blutdruck führen.

Dabei treten häufig Symptome wie

  • Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Hautblässe
  • Atemnot, Müdigkeit, Schwindel,
  • Kreislaufkollaps oder Ohnmacht,
  • Kalte, kribbelnde Hände und Füße,
  • Ohrensausen, Zittern, Herzrasen,
  • und Schwarzwerden vor den Augen (besonders beim Aufstehen) auf.

Wetterumschwünge, langes Stehen oder Bewegungsmangel setzen Betroffenen ebenfalls stark zu. Besonders Schwangere, Jugendliche im Wachstumsschub und ältere Menschen neigen eher zur Hypotonie.

Mehr dazu: Blutdruck messen mittels Selfie-App

6 Hausmittel gegen niedrigen Blutdruck

  • Viel trinken: Vergessen Sie häufig Ihren Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen? Dann sollten Sie immer eine Wasserflasche parat haben. Trinken Sie mindestens zwei Liter täglich, um Ihre Blutgefäße aufzufüllen.
  • Kreislauftraining: Radfahren, Joggen oder Walken, egal für welche Sportart Sie sich entscheiden – solange Sie sich bewegen, regeneriert sich auch Ihr Blutdruck. Versuchen Sie es auch mit Gymnastik im Bett (mit den Beinen in der Luft "radeln"), das sorgt dafür, dass Sie gleich nach dem Aufstehen fit in den Tag starten.
  • Wechseldusche am Morgen: Nach dem Morgensport können Sie auch unter der Dusche Ihren Blutdruck ankurbeln. Brausen Sie sich abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser ab, das regt die Durchblutung im Körper an.
  • Rote Rübe: Das saftige rote Gemüse weitet die Gefäße und das enthaltene Nitrit verbessert die Durchblutung. Am besten trinken Sie einen Rote-Beete-Smoothie oder leckeren Latte. Weitere köstliche Rote-Beete-Rezepte finden sie hier.
  • Zitrusfrüchte: Gönnen Sie sich einmal täglich einen frisch gepressten Orangensaft, oder greifen Sie zu einer Zitrone, die Sie in ein Glas Wasser auspressen. Das enthaltene Vitamin C hebt den Blutdruck sanft an.
  • Mehrmals täglich essen: Wer häufig nur 2-3 große Essensportionen pro Tag verspeist, überfordert meist seinen Blutdruck. Essen Sie über den Tag verteilt lieber 5-6 kleinere Mahlzeiten, um den Kreislauf und Organismus vor starken Belastungen zu schützen.

Mehr dazu: Blutdruckwerte neu: Fragen und Antworten

Im Notfall zum Arzt

Helfen die regelmäßige Bewegung und die Hausmittel nicht vor weiteren Beschwerden, dann sollten Sie einen Arzt konsultieren. Dieser kann Ihnen kreislaufstärkende Medikamente verschreiben, die Ihren gesundheitlichen Zustand verbessern können.

Mehr dazu auf netdoktor.at: Niedriger Blutdruck

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.