Liebesleben

Cuffing Season: Sind kuschelnde Paare im Winter nur Einbildung?

Sie haben das Gefühl, derzeit der einzige Single in Ihrem Umfeld zu sein? Tatsächlich sehnen sich im Winter mehr Menschen nach einer Beziehung. Aber woran liegt's?

  • Drucken
Cuffing Season ist im Winter in vollem Gange
skynesher / iStock

Sie wollen endlich mal wieder mit Freunden ausgehen, Spaß haben – und alles, was in Ihrer WhatsApp-Gruppe zurückkommt ist ein lauwarmes "Sandra und ich bleiben heute lieber zuhause". Sogar der Partytiger des Freundeskreises hat seit kurzem eine Freundin und denkt nicht daran, das Haus zu verlassen. Kennen Sie?

Im Englischen wird dieses Phänomen "cuffing season" genannt, was wörtlich übersetzt soviel wie Handschellen-Jahreszeit bedeutet. Das ist jene Zeit des Jahres, in denen sogar hartgesottene Singles sich in feste Beziehungen begeben – sprich, sich "Handschellen anlegen lassen".  Aber ist das wirklich so – oder doch nur wieder ein neuer Versuch, das Verhalten der Millennials zu hinterfragen?

Mehr dazu: Millennials verreisen lieber anstatt Sex zu haben

Männer im Winter bindungsfreudiger

Tatsächlich vermelden Singlebörsen die meisten Anmeldungen im Winter. Die Dating App Hinge berichtet sogar konkret, dass in den kalten Monaten

  • 15 Prozent mehr Männer
  • und 5 Prozent mehr Frauen

nach einer Beziehung suchen als in den restlichen Jahreszeiten. Aber ist der Wunsch nach Zweisamkeit wirklich an das Wetter gebunden?

Tatsächlich verursacht das schlechte Wetter draußen mehr Einsamkeit: Wir verbringen viel Zeit in den eigenen vier Wänden, gehen nur ungern raus und die ständige Dunkelheit macht unserem Gemüt auch noch zu schaffen. Die Weihnachstfeiertage nähern sich mit schnellen Schritten, Silvester steht vor der Tür – und das Gefühl, ganz alleine auf der Welt zu sein, wächst. Der Wunsch nach jemandem, mit dem man sich mit Plüschdecke auf die Couch kuscheln kann, ist da ganz normal.

Mehr dazu: 5 Tipps für eine glückliche Beziehung

Lieber ganz als gar nicht?

Auch wenn die Einsamkeit groß ist: Sich ein paar Prinzipien bei der Partnerwahl beizubehalten ist unbedingt ratsam. Denn wer in einer unglücklichen Beziehung steckt, ist zwar nicht alleine, aber mindestens genauso einsam. Aber woran erkennen Sie, ob sich bei Ihrer Winter-Eroberung um einen Ganzjahres-Prinzen, einen saisonalen Fling (kurzes Strohfeuer) oder eine Geschmacksverirrung (Frosch) handelt? Wir haben ein paar Anzeichen gesammelt:

Aussage Prinz, Fling oder Frosch?
Ich bekomme gar nicht genug von ihm! Ganzjahres-Prinz
Wir sind total auf einer Wellenlänge. Ganzjahres-Prinz
Er bringt mich dazu, vor lauter Lachen zu grunzen. Ganzjahres-Prinz
Es ist schön, aber echte Gefühle sind da nicht. Cuffing Season Fling
Wir haben unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft. Cuffing Season Fling
Wir wollen beide nichts Festes. Cuffing Season Fling
Er passt so gar nicht in meinen Freundeskreis. Cuffing Season Fling
Wir reden ständig aneinander vorbei. evtl. Frosch (weitere Beobachtung notwendig!)
Ich finde seine Witze so gar nicht komisch. Frosch
Er macht sich über alles lustig, was mir wichtig ist. Frosch
Er redet ständig abfällig von Menschen die ich mag. Frosch

Mehr dazu: Beziehung vor dem Aus: 3 Anzeichen

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.