Body

Diese 5 Fehler solltest du während deiner Periode nicht machen

Dein Menstruationszyklus kommt (fast) immer regelmäßig und du hast eine verlässliche Routine entwickelt. Aber machst du auch alles richtig?

  • Drucken
LaylaBird / iStock

Jede Frau hat ihre eigene Herangehensweise was die Periode betrifft, aber nicht alle Schritte, die du machst führen dich in die richtige, und vor allem gesunde Richtung. Mit diesen Tipps kannst du dich darauf verlassen, dass es deinem Körper am Ende der fünf bis sieben Tage gut gehen wird.

Mehr dazu: Menstruationsbeschwerden ohne Medikamente bessern

Auf diese Do's solltest du während deiner Tage achten

  • Welche Farbe hat dein Blut?
    Welche Farbe dein Blut hat und wie die Konsistenz der Ausschüttung aussieht verrät dir viel über deine Gesundheit. Merke dir daher: Ein kräftiges Mittelrot sollte die Norm sein. Braune Töne vermerken darauf, dass dein Blut etwas älter ist und dunkelrote Farbtöne bedeuten dein Östrogenspiegel ist hoch. Bei einer orangenen Farbe könnte es sich um eine Infektion handeln, daher schnell zum Arzt!

 

  • Wasser reicht vollkommen
    Deine Scheidenflora reguliert sich von selbst. Du musst nicht mit Blumendüften und etwaigen Monatshygieneartikeln nachhelfen. Wasser und duftlose Hygieneprodukte reichen völlig, wenn du dich reinigst.

 

  • Ein Tag drüber? Kein Stress!
    Wenn du ein oder zwei Tage drüber bist, ist das kein Weltuntergang. Unregelmäßigkeiten können gewiss während deiner Monatstage vorkommen. Wenn sich dein Zyklus jedoch um Monate verzögert solltest du lieber deinem Frauenarzt einen Besuch abstatten.

 

  • Weniger Zucker für eine gesunde Balance
    Während deiner Tage ist dein Blutzuckerspiegel komplett im Eimer. Mal ist er hoch, und dann wieder niedrig. Du solltest dein Verlangen nach Keksen und Bon Bons aber unterdrücken. Der verarbeitete und raffinierte Zucker fühlt sich für den Moment zwar gut an, aber tatsächlich verschlimmert er das Gleichgewicht deines Blutzuckers, und gegen deine Stimmungsschwankungen hilft dein Zuckerkonsum auch nicht sonderlich viel.

 

  • Die nächsten Zyklen schön im Auge behalten
    Um deinen Zyklus mitzuverfolgen kannst du dich nicht auf dein Erinnerungsvermögen verlassen. Es gibt genügend Kalender und Apps aus dem Internet, die du verwenden kannst, um deinen Menstruationszyklus zu datieren. So fallen dir über die Zeit Unregelmäßigkeiten eher auf, die in Verbindung zu Kämpfen und Kopfschmerzen stehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du Pläne und Urlaube im Voraus um deine Periode herum planen kannst.

Mehr dazu: 4 Gründe wieso du deinen Menstruationszyklus datieren solltest

Das richtige Schmerzmittel finden

Auch bei der Wahl der richtigen Medikamente solltest du vorsichtig sein. Jede Frau besitzt eine andere Schmerzschwelle und nur wenige halten die Menstruation gänzlich ohne Schmerzmittel aus. Was andere Schmerzen betrifft ist Aspirin immer dein Freund, aber gegen Regelschmerzen nützt dir das Präparat eher wenig. Es wirkt nämlich blutverdünnend und kann deine Blutung stattdessen verstärken.

Mehr dazu: Menstruation: Akupressur hilft bei Regelschmerzen

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.