Beauty

5 Beauty-Must-haves, auf die wir im Winter nicht verzichten wollen

Haut und Haaren machen Heizungsluft und Kälte ganz schön zu schaffen. Worauf Sie bei der Pflege achten sollten, zeigen wir Ihnen hier.

  • Drucken
5 Beauty-Must-haves im Winter
baytunc / iStock

Wenn es kälter wird, sehnen sich Haut und Haare nach mehr Pflege und Aufmerksamkeit. Sport, gesunde Ernährung und ein Besuch in der Sauna machen die kalte Jahreszeit selbst für Wintermuffel erträglich. Mit diesen fünf Beauty-Essentials trotzen wir Wind, Wetter und kalten Temperaturen auch äußerlich.

Mehr dazu: Schöne Haare im Winter? So geht's!

5 Beauty-Must-haves im Winter

Viele fürchten sich vor einem fahlen Teint, sobald die Sommerbräune nachlässt. Doch keine Sorge: Erstens kommt Ausstrahlung von innen und zweitens gibt es Helferlein, die von Kopf bis Fuß für einen natürlichen Glow sorgen. Hier sind unsere Top 5:

  • Haarkur: Wind und Heizungsluft setzen dem Haar zu, es wird trocken und neigt zu Spliss. Gönnen Sie Ihrer Mähne Aufmerksamkeit in Form von regelmäßigen Haarkuren, etwa mit Arganöl. Das geruchsneutrale Öl pflegt und schützt vor Umwelteinflüssen.
  • Lippenpflege: Geringe Luftfeuchtigkeit und Kälte sind für die dünne Haut der Lippen Gift. Spröde und rissige Lippen sind die Folge. Benutzen Sie Pflege ohne Konservierungs- und künstliche Zusatzstoffe. Hochwertige Öle wie Mandel- oder Jojobaöl versorgen die Lippen mit Lipiden und stärken den natürlichen Schutzmantel.
  • Handpackung: Wind, Kälte, rein in den Handschuh und wieder raus – unsere Hände machen im Winter ganz schön viel durch. Gepflegte Hände sind auch im Winter wichtig, immerhin sind sie unsere Visitenkarte. Cremes mit Fettanteil sind ideal, um rissigen Händen vorzubeugen. Gönnen Sie Ihren Händen hin und wieder auch eine Handpackung.
  • Körperlotion: Trinken Sie viel, um den körpereigenen Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten – das wirkt sich auch direkt auf die Schönheit aus. Benutzen Sie hochwertige Seife und pflegen Sie die Haut nach der Dusche mit einer reichhaltigen Körperlotion.
  • Fußpflege: Sie präsentieren Ihre Füße im Winter nicht, daher sind sie zu vernachlässigen? Fehlanzeige! Auch die Haut an den Füßen leidet und braucht intensive Pflege. Cremen Sie die Füße jeden Abend ein und investieren Sie auch im Winter in die monatliche Pediküre, schließlich stapfen Ihre Füße mit Ihnen unermüdlich durch den Schnee.

Mehr dazu: Juckende Füße? Das steckt dahinter

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.