Celebs

Weil er mehr Muskeln wollte: Schauspieler Eric Stehfest war testosteronabhängig

Schauspieler Eric Stehfest erzählt in einem Interview über seine Testosteron-Sucht. Grund dafür nicht nur sein Fitness-Wahn, sondern auch eine neue TV-Rolle.

  • Drucken
Eric Stehfest
ericstehfest / instagram

Der deutsche Schauspieler Eric Stehfest wurde vor allem durch seine Rollen bei den Daily-Soaps "Unter uns" und "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" berühmt. Nun ist er mit einem emotionalen Geständnis wieder in aller Munde: Eric war testosteronabhängig!

Mehr dazu: Nach 15 Jahren: Sido möchte endlich seine Sucht besiegen!

Putschmittel für neue TV-Rolle

2017 wurde bekannt, dass Stehfest in seiner Jugend über zehn Jahre süchtig nach der Droge Chrystal Meth war. Seine Erlebnisse verarbeitete er in seiner Autobiografie "9 Tage wach". Nun schockt der Autor mit einem neuen Geständnis, so soll der 31-Jährige 2018 testosteronabhängig gewesen sein. Eric führte sich das männliche Sexualhormon im Fitness-Rausch zu, um für einen TV-Job rund 20 Kilo Muskelmasse anzutrainieren.

Aufgrund des Drucks hat er zu Hilfsmittel gegriffen: "Ich war dumm und naiv. Wut und Hass trieben mich, neben den Ambitionen der Filmrolle, in die Testosteronabhängigkeit", erzählt der Schauspieler im Interview mit der "Bild"-Zeitung. "Außerdem war ich früher immer der kleinste und dünnste Junge in der Schule. Ich wurde extrem gemobbt, sehr oft zusammengeschlagen. Frauen hielten mich für den netten besten Freund statt den sexy Liebhaber", erzählte Stehfest weiter.

Durch die Abhängigkeit hätte Eric fast seine Beziehung und sein Kind verloren: "Meine Frau hatte keine Chance mehr, an mich heranzukommen. Jedes Mal wenn sie mich darauf hinwies, dass mich das Zeug verändert oder dass ich wieder abhängig wäre, bin ich ausgerastet", sagte Stehfest. Doch der Autor hat es geschafft seine Sucht zu besiegen: "Ich bin das erste Mal in meinem Leben komplett nüchtern, und es fühlt sich wundervoll an", beschreibt der Vater einer vierjährigen Tochter.

In einem Instagram-Beitrag erzählt Eric, dass er Präventionsarbeit leistet, um die Gesellschaft über Drogen aufzuklären:  

Mehr dazu: Capital Bra: So süchtig war er nach Tilidin!

Trump wird mit Steroiden behandelt

Der Drang schnell und effektiv Muskeln anzubauen, verleitet viele Fitness-Fans zum Missbrauch von verschiedenen Substanzen. In der Sport-Szene wird gerne auch auf Steroide zurückgegriffen, die aus künstlich hergestellten Stoffen bestehen und eine muskelaufbauende Wirkung haben.

  • Sie ähneln von der chemischen Struktur von Testosteron und haben ebenso wie das Sexualhormon eine androgene Wirkung. Darunter versteht man die Ausreifung typisch männlicher Geschlechtsmerkmale (z.B.: mehr Körperbehaarung, tiefe Stimme).
  • Der an Corona erkrankte US-Präsident Donald Trump möchte zwar im Moment keine Muskeln aufbauen, doch bekommt ebenfalls Steroide (Dexamethason) verabreicht.
  • Laut der "Weltgesundheitsorganisation (WHO)" wird die Behandlung mit diesem Mittel nur eingesetzt, wenn es sich um einen schweren Krankheitsverlauf handelt.

Zwar ist Trump wieder zurück im Weißen Haus, doch die Behandlungstherapie lässt darauf schließen, dass es dem Politiker schlechter geht als bisher angenommen. Mehr zu Trumps Corona-Infektion erfährst du hier.

Mehr dazu: Zwanghaftes Trainieren: Bist du sportsüchtig?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.