News

Russland: Zahl der Corona-Infektionen steigt rasant an

In Russland infizieren sich immer mehr Menschen mit dem Coronavirus. Die strengen Ausgangsbeschränkungen in der Hauptstadt Moskau sollen ab 12. Mai gelockert werden.

  • Drucken
Corona Russland
Gargonia / iStock

In Russland sind zurzeit mehr als 134.600 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Zuletzt gab es einen neuen Höchststand mit 10.633 Corona-Fällen an einem Tag. Obwohl Russland zu Beginn der Corona-Krise die Neuinfektionen gut im Griff hatte, erkranken nun immer mehr Bürger an der Lungenkrankheit.

Mehr dazu: "Apeptico" testet Corona-Medikament in Italien

Moskau als Brennpunkt

Besonders in Moskau ist die Lage äußerst kritisch, mehr als 5.900 neue Fälle sind bekannt. Seit Beginn des Corona-Ausbruchs steckten sich als mehr als 68.600 Moskauer mit dem Virus an. Bürgermeister Sergej Sobjanin geht davon aus, dass mehr als 250.000 Menschen infiziert sein könnten. In der russischen Hauptstadt herrscht seit Ende März eine besonders strenge Ausgangssperre:

  • Wer zum Arzt muss, braucht einen Passierschein. Sport und Spaziergänge im Freien sind verboten.
  • Gassigehen, Lebensmittel einkaufen oder der Gang zum Müllcontainer sind noch erlaubt.

Zudem gilt der gesamte April als "arbeitsfreier Monat": Wie Präsident Putin verkündete, sollen die Bewohner dennoch ihre Gehälter bekommen. Laut Sobjanin können die strengen Auflagen erst gelockert werden, wenn die Zahl der Infektionen sinkt. Die Moskauer Krankenhäuser stehen durchgehend unter Druck, zuletzt errichtete man sogar ein improvisiertes Notspital, um Corona-Patienten zu behandeln. In St. Petersburg wurden als Vorsichtsmaßnahme Kühlcontainer in Krankenhäusern aufgestellt, um Leichen darin aufzubewahren.

Mehr dazu: USA: Mehr als 1 Million Corona-Infektionen

Weltweit Platz 7 der Infektionsfälle

Die ersten Lockerungen könnten ab 12. Mai erwartet werden, diese werden je nach Region unterschiedlich gehandhabt. Gesundheitsminister Michail Muraschko ist jedoch der Meinung, dass die Quarantäne nicht unmittelbar nach dem Höhepunkt der Pandemie aufgehoben werden kann.

Ministerpräsident Michail Mischustin hat sich ebenfalls mit dem Virus angesteckt. Er wird in einem Krankenhaus behandelt und befindet sich in einem stabilen Zustand. Mischustin war bisher der wichtigste "Manager" Russlands im Kampf gegen die Corona-Krise.

Bisher sind 1.280 Russen an dem Coronavirus verstorben, 16.600 sind wieder genesen. Laut der Statistik der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität befindet sich Russland mittlerweile weltweit auf Platz sieben der Infektionsfälle.

Mehr dazu: Corona: Deshalb müssen 200.000 Schweine getötet werden!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.