Celebs

US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez begeistert mit Schminkvideo das Netz

In einem Schminkvideo für das Modemagazin "Vogue" zeigte US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez ihre tägliche Make-up-Routine und sprach über Selbstbewusstsein und Vorurteile.

  • Drucken
Alexandria Ocasio-Cortez
Screenshot / YouTuve Vogue

"Ich habe gestern Nacht nicht viel Schlaf abbekommen. Willkommen im Leben einer Politikerin", sagt Alexandria Ocasio-Cortez am Anfang des Schmink-Tutorials. Die US-Abgeordnete nahm ihre Schminkroutine für das "Vogue"-Magazin auf und nutzte die Chance, um nicht nur mit ihrer scheinbar makellosen Haut zu strahlen, sondern auch jüngere Generationen über Vorurteile, Selbstbewusstsein und Ungerechtigkeiten im Job aufzuklären.

Mehr dazu: Billie Eilish: So zeigt sie Sexisten die kalte Schulter

Rote Lippen & Selbstbewusstsein

Das Modemagazin "Vogue" zeigt in seinen YouTube-Videos häufig Interviews mit Stars, während diese ihre Make-up-Routine absolvieren. Diesmal ist die US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez dabei. Die Demokratin erklärt, wie sie sich jeden Tag schminkt und welche Fragen sie zu ihrem Job bekommt.

"Wir versuchen, die Menschen medizinisch zu versorgen, sie gut durch die Pandemie zu bekommen. Die Menschen streiten zu viel. Deswegen habe ich Tränensäcke unter den Augen", erklärt Ocasio-Cortez während sie ihre Tagescreme aufträgt.

"AOC" erklärt weiters, dass es Frauen gerade in der Politik sehr schwer haben können, da sie oft auf ihr äußeres Erscheinungsbild reduziert werden. Ihre Geheimwaffe, um selbstbewusst zu wirken? Roter Lippenstift!

Mehr dazu: BB-, CC-, DD-Cremes: Pflegendes Make-up für den Sommer

Geschlechterdebatte bei Gehalt und Äußerlichkeiten

Laut der Politikerin ist es in ihrem Arbeitsumfeld besonders schwierig, sich offen über Beauty und Fashion auszutauschen. Ihren Erfahrungen nach wird man in so einem Fall schnell "abgestempelt". Alexandria lässt sich davon aber nicht unterkriegen. Wenn sie Lust darauf hat, sich aufzuhübschen, nimmt sie sich auch die Zeit dafür. Die US-Amerikanerin spricht aber nicht nur über ihr Make-up, sondern macht auch auf Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern aufmerksam.

So ist es laut der 30-Jährigen die "Pink Tax" (Pinke Steuer) ein schwerwiegendes Problem. Diese besagt, dass dieselben Dienstleistungen und Produkte für Frauen höher versteuert werden als für Männer. Ein weiteres Thema, welches Alexandria beschäftigt: Studien zeigen, dass Frauen, die sich regelmäßig schminken und "hübsch" im Job auftreten, mehr verdienen.

"Hierbei geht es nicht mehr um Entscheidungen, sondern um das Patriarchat. Wenn wir für Männer attraktiv wirken, dann werden wir auch besser bezahlt", sagt sie, während sie ihren Lidschatten aufträgt. "Und um das alles zu toppen, werden wir nicht gleich bezahlt wie Männer", erklärt Ocasio-Cortez weiter.

Mehr dazu: Justin Bieber: Feministisches Statement begeistert Fans!

Der Schlüssel zur Schönheit ist, sich hübsch zu fühlen

Alexandria spricht auch über die Hindernisse, mit denen sie konfrontiert wird: "Als jüngste Frau im Kongress und 'Woman of Color' (Anmerkung: nicht-weiße Frau) ist es so schwer, ernst genommen zu werden. Es ist wie in jedem anderen Job, wo du meist das Gefühl hast, dass du auf und ab springen musst, damit dir jemand zuhört", erklärt sie. Ihren Zuschauern gibt Ocasio-Cortez noch einen wichtigen Rat: Der Schlüssel zur Schönheit ist, sich hübsch zu fühlen und dass keine Unmengen an Geld oder Make-up Selbstliebe ersetzen können.

Hier seht ihr die gesamte Beauty-Routine von Alexandria: 

Mehr dazu: Dua Lipa: Stripclub-Besuch löst Shitstorm aus!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.