Celebs

Amy Schumer: So hat sich ihr Sexleben nach der Geburt verändert

Amy Schumer sprach in einem Interview über ihre komplizierte Schwangerschaft, starke Frauen und das Sexleben nach der Geburt.

  • Drucken
Amy Schumer über ihr Sexleben
Bip_America / flickr

Einmal mehr zeigt uns Amy Schumer, dass das Gras in den Hollywood Hills nicht immer grüner ist. Die Komikerin ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und präsentiert sich auch auf Social Media stets ungefiltert. So spricht sie im amerikanischen Podcast "What To Expect" schonungslos offen über die nicht so rosigen Seiten von Schwangerschaften, sowie den Sex nach der Geburt. Hier erfährst du alle Details zum Liebesleben und Mutterdasein der Schauspielerin.

Mehr dazu: Diese 7 Stars sind im Babyfieber

So realitätsnah ist Amys Schwangerschafts-Doku

Mit ihrer Dokumention "Expecting Amy" konnte die Schauspielerin schon vielen Schwangeren Mut machen. Denn anders als in den Hollywood-Filmen, strahlte Amy nicht vor Glück, sondern war von ständiger Übelkeit sowie Gefühlsachterbahnen betroffen. Für viele wird Amy dadurch zu einer wahren Inspiration und auch der Schauspielerin geht es nicht anders: "Frauen sind wahre Kämpferinnen!"

Weg vom Bild der perfekten Schwangeren, hin zu mehr Realität für werdende Mutter: Mit diesem Ziel vor Augen wollte sie Frauen ihre Schwangerschaft aus der weiblichen Sicht schildern. "Weil Filme und Sendungen über Schwangere bislang hauptsächlich von weißen Männern produziert wurden, bekommen werdende Mütter nur schwer einen Einblick darin, wie Frauen Schwangerschaften tatsächlich erleben", so Amy im "iHeartRadio"-Podcast.

Mehr dazu: Amy Schumer schockt mit Foto nach künstlicher Befruchtung

Sexleben nach der Geburt

Auch mit der Frage, wie es um Sex nach der Schwangerschaft steht, hat Amy kein Problem. "Sie sagen dir, dass man etwa sechs Wochen lang keinen Sex haben kann", erklärte Amy im Interview und lachte: "Ich hatte gehofft, dass es noch länger dauern würde." Damit spricht sie wohl zahlreichen frischgebackenen Müttern aus der Seele: Viele empfinden die Geburt als das schönste Erlebnis im Leben, aber ebenso als das schmerzhafteste. Kurz nach der Geburt hat man demnach erst mal ganz andere Sorgen, als sofort wieder in die Kiste zu springen. Doch auch hier verspricht Shumer Licht am Ende des Tunnels, denn: Amys erster Sex nach der Geburt ihres Sohnes Gene war sehr schön.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @amyschumer geteilter Beitrag am

Trotz der neuen Herausforderungen des Elterndaseins liegt der jungen Mutter sehr viel an ihrem Sexleben. Es sei wichtig, um die Beziehung am Laufenden zu halten. Deshalb planen die frischgebackenen Eltern derzeit sogar Sex-Dates ein, damit ihr Liebesleben nicht zu kurz kommt. "Wir sagen dann: 'Lass uns morgen oder Dienstag Sex haben. Das wäre doch ein guter Tag'", plauderte Amy aus dem Nähkästchen.

Mehr dazu: Studie: Besseres Liebesleben dank geplantem Sex?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.