Life

4 Tipps, wie Allergiker auch in der Pollensaison sicher Autofahren

Autofahrten können für Allergiker während der Pollensaison gefährlich werden. Wir zeigen dir 4 Tipps für mehr Sicherheit im Straßenverkehr!

  • Drucken
Allergiker Autofahren
Estradaanton / iStock

Wie der Pollenwarndienst berichtet, ist die diesjährige Pollenbelastung dreimal so hoch wie im Vorjahr. Das kann dazu führen, dass Allergiker vermehrt unter starken Symptomen leiden. Dabei können diese Hust- und Niesanfälle besonders im Straßenverkehr gefährlich werden!

Mehr dazu: Schöne Haut in der Pollensaison

Mundschutzmaske gegen Pollen

Ab Mai werden Platanen, Pilzsporen, Gräser und Roggen aktiv, die bei Allergikern starke Symptome hervorrufen können. Experten raten Betroffenen in dieser Zeit zu Mundschutzmasken. Die Masken schützen die Atemwege und können eingeatmete Pollen reduzieren. Die Bindehaut der Augen kann mit einer Sonnenbrille abgeschirmt werden. Modebewusste Allergiker schützen sich auch mit einem schicken Hut (und breiten Rand) vor dem Pollenflug!

Mehr dazu: Pollenallergie: Symptome werden schlimmer

Allergiker als Gefahr im Verkehr?

Allergiker, die mit dem Auto unterwegs sind, müssen besonders vorsichtig sein. Setzt ein starker Husten, Juckreiz in der Nase oder sogar Atemnot ein, dann kann es für den Lenker riskant werden. "Eine Niesattacke während der Autofahrt kann brandgefährlich werden, da sich die Augen dabei immer wieder automatisch für kurze Zeit schließen, was einem 'Blindflug' gleichkommt. Auch besteht die Gefahr, das Lenkrad ungewollt zu verreißen", warnt Thomas Harruk, oberösterreichischer Landesgeschäftsführer des Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs (Arbö).

Mehr dazu: Kontaktlinsen + Pollen = Autsch

4 Tipps für eine sichere Autofahrt

Damit man als Allergiker sicher auf den Straßen unterwegs ist, sollte man folgende Dinge beachten:

  • Pollenfilter: Viele Fahrzeuge haben einen Pollenfilter eingebaut. Dieser bietet bei geschlossenen Fenstern im Auto einen guten Schutz gegen die Allergieauslöser. Wer häufig mit Husten, Niesen & Co währen der Pollensaison zu kämpfen hat, sollte seinen Filter regelmäßig warten lassen.
  • Wasser trinken: Wer viel trinkt, befeuchtet seine Schleimhäute, die dadurch weniger durch die Pollen gereizt werden. Nimm also zu jeder Autofahrt eine Flasche Wasser mit.
  • Anhalten: Du hast während der Fahrt eine allergische Reaktion? Dann handle schnell und fahre rechts ran oder suche einen Parkplatz auf. So schützt du dich und deine Mitmenschen vor einem möglichen Autounfall.
  • Regelmäßig reinigen: Damit du die Allergiesymptome minimieren kannst, solltest du dein Auto regelmäßig putzen und desinfizieren. Achte dabei besonders darauf, die inneren und äußeren Türgriffe, das Lenkrad, den Schalthebel, Touchscreens sowie Bedienoberflächen wie Blinker und Lichtschalter gründlich zu säubern.

Mehr dazu: 6 Tipps bei Heuschnupfen: Wohlfühlen trotz Pollenflug

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.