Foodie

Weihnachtliches Festessen mit Raclette & Suppenfondue!

Du möchtest das Festessen zu Weihnachten etwas aufpeppen? Kein Problem, mit unseren Tipps für Köstlichkeiten vom Raclette-Grill und dem perfekten Suppenfondue kann an diesem Feiertag nichts schiefgehen!

  • Drucken
Festessen für alle
knape / iStock

Weihnachten rückt immer näher und du machst dir schon langsam Sorgen, was du deinen Liebsten an Heiligabend auftischen kannst? Wir zeigen dir, wie du leckere Gerichte mit einem Tischgrill zaubern kannst oder ein köstliches Suppenfondue vorbereitest!

Mehr dazu: Weihnachten ohne Verdauungsbeschwerden

Festtagsschmaus mit Raclette

An Heiligabend möchten wir nicht nur ein köstliches Festmahl verspeisen, sondern auch das Beisammensein (im kleinsten Kreis!) genießen. Doch was tun, wenn die Familie einen sehr unterschiedlichen Geschmack teilt? Keine Sorge, denn mit einem Raclette-Grill kann dieses Problem schnell beseitigt werden! Hier ist einfach für jeden etwas dabei! In die kleinen Pfännchen kann man alle möglichen Fleisch- und Gemüsesorten reinlegen, die dann zu einem genussvollen Gaumenschmaus gebraten werden.

Vor allem Veganer und Vegetarier können sich austoben: 

@plantbasedcouple

Happy New Year 💫 #raclette #vegan #veganfood #vegandeutschland #raclettenyc #nye #newyearseve #foryou #foryoupage #fy #viral

♬ Cash Sht X Candy – rapidsongs

YouTuberin "Kathi" zeigt in ihrem Video coole Tipps, welche Speisen man mit Raclette zaubern kann:

Mehr dazu: 4 Tipps: Weg mit dem Weihnachtsspeck

Suppenfondue für die Feinschmecker

Raclette entspricht nicht wirklich deinem Geschmack? Dann probier doch einfach ein Suppenfondue aus!

Dazu benötigst du folgende Zutaten: 

  • 200 g Hühnerbrust
  • 200 g Rindsfilet
  • 200 g Schweinsfilet
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1 Gemüse-Suppenwürfel
  • 1/2 Stk. Karfiol

Zubereitung: 

  • Das Schweins- und Rindsfilet in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, das Hühnerfleisch in 1 cm dicke Scheiben. Fleisch mit Frischhaltefolie bedecken und kühl stellen.
  • Karfiol in Röschen aufteilen und die Zucchini in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, Paprika würfeln.
  • 1,5 Liter Wasser in einen Fonduetopf gießen und aufkochen. Danach den Suppenwürfel untermischen und auflösen lassen. Fonduetopf auf den Tisch stellen.
  • Für das Festmahl die Fleisch- und Gemüsestücke auf Spieße stecken und in kleine Körbchen legen. Diese werden in der heißen Suppe gegart.
  • Tipp: Auch Vegetarier und Veganer können mitschlemmen! Einfach das Fleisch durch Tofu austauschen. Fischfans können auf Lachs oder Garnelen zurückgreifen.

Was man bei einem perfekten Fondue beachten sollte, zeigt der Beitrag von "Galileo":

Mehr dazu: Tipps: Nachhaltig Weihnachten feiern

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.