Health News

So verrät Ihnen Ihr Gesicht, ob wichtige Vitamine fehlen

Fallen Ihnen in letzter Zeit Unregelmäßigkeiten auf Ihrem Gesicht auf oder haben Sie eine fahle Hautfarbe? Das kann an fehlenden Vitaminen liegen.

  • Drucken
Bemerken Sie immer mehr Unebenheiten in Ihrem Gesicht, dann könnte ein Vitaminmangel daran schuld sein.
Peopleimages / iStock

Sie haben regelmäßig geschwollene Augen, sind sehr blass und haben eine empfindliche Haut? Daran könnte an einem Vitamin- oder Mineralstoffmangel schuld sein. Ein genauer Blick in den Spiegel kann hier schnelle Aufklärung bieten. Wir zeigen Ihnen fünf Anzeichen für einen Vitaminmangel.

Mehr dazu: Häufige Nährstoffmängel

Daran erkennen Sie fehlende Vitamine

  • Blutendes Zahnfleisch: Leiden Sie nach dem Zähneputzen an Zahnfleischbluten? Der Grund dafür könnte ein Vitamin C-Mangel sein. Für unser Immunsystem ist Vitamin C sehr wichtig, da es Krankheitserreger abwehrt und uns fit hält. Ihren Vorrat können Sie mit dem vermehrten Konsum von Grünkohl, Brokkoli, Kiwis, Paprika, Orangen und Zitronen auffüllen.
  • Geschwollene Augen: Fehlt dem Körper Jod, dann kann sich ein Mangel in geschwollenen Augenlidern äußern. Auch Müdigkeit, sowie extreme Kälteempfindlichkeit deuten darauf hin. Das hilft: Würzen Sie Ihr Essen ab sofort mit jodiertem Salz und essen Sie Milchprodukte oder Meeresfrüchte. Falls sich Ihr Zustand nicht verbessert, dann könnte auch eine Erkrankung der Schilddrüse der Grund sein. Sprechen Sie mit einem Arzt über Ihre Symptome.
  • Blasse Hautfarbe: Sie sind ständig angeschlagen, müde und sehr blass im Gesicht? Das könnte auf einen Vitamin B12-Mangel hinweisen. Im Vergleich zu anderen Vitaminen kommt dieses nur in geringen Mengen in Obst und Gemüse vor. Veganer sind hier sehr stark von einem Mangel betroffen und müssen das Vitamin durch Nahrungsergänzung zuführen. Um diesen wieder auszugleichen, sollten Sie vermehrt Milch und Joghurt, sowie fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut und alkoholfreies Bier konsumieren.

Mehr dazu: 5 Ursachen: Rote Flecken im Gesicht

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Healthy Food 4 You (@healthyfood_4_you) am

Mund & Haare

  • Eingerissene Mundecken: Eisen ist für die Blutbildung im Körper sehr wichtig. Ist zu wenig im Blut enthalten, äußert sich das meist durch extreme Müdigkeit, sehr hellen Lippen und eingerissenen Mundwinkeln. Besonders Vegetarier und Veganer sind davon häufig betroffen, da leichter aufzunehmendes Häm-Eisen nur in rotem Fleisch enthalten ist. Leiden Sie unter dem Symptom, dann greifen Sie zu Lebensmitteln wie Spinat, Hülsenfrüchten, Leinsamen, Hirse, Bohnen und Kürbiskernen. Wie Sie die Eisenaufnahme verbessern können, lesen Sie hier.
  • Schuppige & trockene Kopfhaut/Haare: Sie haben andauernd eine schuppige Kopfhaut, trockenes Haar und nichts hilft? Dann könnte fehlendes Biotin der Auslöser dafür sein. Ein Mangel trägt dazu bei, dass die Kopfhaut austrocknet und sich Schuppen bilden. Biotin wird vermehrt in Erdnüssen, Bananen, Haferflocken und Rinderleber gefunden. Ein häufiger Konsum dieser Lebensmittel verhilft Ihnen wieder zu schönen Haaren.

Mehr dazu: Haare waschen: So oft ist okay

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.